125 Jahre                   100 Jahre                 75 Jahre

Turnverein      Fitness (Damenriege)      Frauenriege

 

Anlässlich der DV-TV Bümpliz im Februar 2016, gab der Vereinspräsident bekannt, dass der Sternensaal für den 2. November 2018 bereits reserviert sei. Was reserviert, wofür reserviert? «Dänk für üses Jubiläum 125 Jahr TVB, 100 Jahr Fitness u 75 Jahr Froueriege»! Ah so, schon wieder ein Jubiläum, dabei laufen die Vorbereitungen für das 100 Jahr-Jubiläum der Männerriege im Oktober 2016 auf Hochtouren.

Als erstes muss ein OK-Präsident her und weil er dieses Amt im Moment erfolgreich ausübt, wird Schampi, mehr bestimmt als gefragt, für eine Fortsetzung seiner Tätigkeit für die nächsten zwei Jahre ausersehen.

Gewohnt gleich Nägel mit Köpfen zu machen, wird die erste OK-Sitzung im März abgehalten. Es werden erste wichtige, organisatorische Dinge besprochen. In den folgenden fast anderthalb Jahren bis zur zweiten OK-Sitzung im September 2017, wird mehr oder weniger hinter den Kulissen in den Riegen intensiv gearbeitet, so dass zur Genugtuung des Ok-Präsidenten der Ablauf des grossen Festes steht, die meisten Verträge unterschrieben sind und bis zur dritten OK-Sitzung im März 2018 schon die Feineinstellungen durchgeführt werden können. In immer kürzeren Abständen folgen nun im August OK-Sitzung Nr. 4 und am 25. Oktober die OK-Sitzung Nr. 5 als allerletzte «Chropflärete» vor dem grossen Tag. Es war eine grosse Arbeit bis hierhin und jetzt folgte noch am Vorabend des grossen Tages die Hauptprobe. Eine «abverheite» Hauptprobe verspricht eine gute Vorführung sagt man. Unsere Hauptprobe war zwar nicht »abverheit» aber ein paar ganz kleine Pannen gab es doch, nun man wird sehen.

Zuerst wurden am Freitag tagsüber noch der Saal und die Tische dekoriert (Frauenriege) und im Foyer letzte Hand an den Aufbau der Tombola (Fitnessriege) gelegt. Die Männerriege war für den Apéro und die Getränkeausgabe am Abend vorgesehen.

Freitagabend 18.00 Uhr Öffnung des Saales, die ersten Gäste stehen schon vor der Tür. Von kundigen Leuten werden sie an die entsprechenden Tische manöveriert und schon erschi etwa ein Dutzend Männerriegeler mit Flaschen bewaffnet um die Gläser der Gäste zu füllen. In der folgenden Stunde füllte sich der Saal immer mehr und es wird was das Zeug hält »geapérölet», so dass man an der Getränkeausgabe fast etwas ins Schleudern geriet.

Punkt 19.00 Uhr tritt der OK-Präsident auf der Bühne vor den Vorhang und richtet einige Worte an die Besucher, gibt aber bald das Wort weiter an den Vereinspräsidenten Christian Rosser, der seinerseits die geladenen Gäste und alle anderen Anwesenden begrüsst. Nach der offiziellen Begrüssung übernahm Budi Hänni das Mikrofon und führte uns gekonnt durch den Abend.

Nach einigen allgemeinen Vorgaben wie Rauchverbot im Saal und Foyer, Hinweis auf die Notausgänge und die Tombola, konnte er den Auftritt der Jüngsten, Nachwuchs der Juspo Getu, ankündigen. Unter der Leitung von Patrick Schneider zeigten die Mädchen sehr gekonnt eine schöne Boden-Akrobatikfiguren-Vorführung, welche von den Zuschauern mit einem gewaltigen Applaus belohnt wurde. Applaus kaum verklungen, die nächste Ankündigung Auftritt Fitnessriege. Die Vorführung bestand aus zwei Teilen:

Erster Teil ein Line Dance im Hippie-Look d.h. Jeans, weissen Blusen und rot-weisse Beinstulpen. Präzise zur Musik, ohne Fehl und Tadel vorgetanzt, erntete auch dieser Auftritt den gebührenden Applaus. Eine kurze Pause, um den Tänzerinnen Zeit zum Umziehen zu verschaffen, wurde überbrückt durch einige Witze erzählt von Budi.

Zum zweiten Teil gab Budi eine kurze Erklärung ab nämlich: Zwischen 2006 und 2012 alle zwei Jahre, organisierte die Fitnessriege einen Brunch in diesem Saal mit Auftritten von verschiedenen Riegen (Muki, Kitu,Juspo und Juspo-Getu, Frauen- und Männerriege), sowie natürlich der Fitnessriege selber. Auf einer grossen Leinwand im Hintergrund der Bühne sah man nun Ausschnitte aus den verschiedenen Fitnessriegenauftritten, während im Vordergrund original gekleidete Riegenmitglieder die jeweiligen Tänze simultan mittanzten. Das Ganze gab ein hervorragendes Bild ab, wie die Figuren im Vordergrund live, ohne auf die Leinwand zu schauen, nur mit der Musik in den Ohren, die gezeigten Sequenzen mittanzen konnten. Natürlich erhielt auch die Fitnessriege den gebührenden Applaus.

Nächster Auftritt, der dritte Jubilar, die Frauenriege. Auch sie zeigten einen Querschnitt durch verschiedene Programme früherer Jahre in den entsprechenden Kostümen. Als sich der Vorhang öffnete, stand da, zuerst ganz für sich, ein Riesenwäschekorb mitten auf der Bühne. Nach und nach erschienen von beiden Seiten abwechslungsweise zehn Damen in den erwähnten Kostümen und jede entnahm dem Korb ein passendes Accessoire. Die Kostüme stellten zum Beispiel einen Clown, eine Hexe, ein Stubenmädchen, pretty woman, eine Dame im langen Nachthemd, einen Räuber und noch vier weitere Figuren dar. Die zehn verkleideten Damen zeigten nun gemeinsam einen Tanz der, wie könnte es anders sein, auch mit grossem Applaus belohnt wurde. Wieder eine kurze Pause, verkürzt mit einigen Witzen und jetzt der letzte Auftritt. Nun waren die «alten Mannen» sprich die Männerriege an der Reihe. Deren Auftritt stand unter dem Motto «ä Querschnitt us de turnerische Aktivitäte». Schon während dem Witzeerzählen hörte man hinter dem Vorhang ein Rumoren, als aber der Vorhang geöffnet wurde sah man erst gar nichts spektakuläres. Da standen ein paar Männer in farbigen Leibchen und schwarzen Turnhosen umher, so dass man sich fragen konnte was das soll. Mit den ersten Musiktönen, am Anfang noch ruhig und gedämpft, kam Leben in die Gestalten. Sie fingen an sich zu bewegen und reichten sich kreuz und quer Bälle zu. Als die Musik schneller und lauter wurde begannen drei in einer Reihe stehende Männer sich auf die ungewöhnlichste Art zu bewegen. Sie beugten sich vor zurück, auf die Seiten und das fast bis zum Boden, ohne auf die Schna… zu fallen. Mit der mittlerweile rockig gewordenen Musik wurden mit Ringen Figuren gemacht, von den übrigen Männern wurden Bälle durch die Ringe geworfen und mit Gummibändern an den drei Hampelmännern in der Mitte gezerrt, wobei sich diese immer weiter dem Boden näherten soweit, dass doch einer den festen Halt verlor und auf dem Boden landete. Schnell wurde er wieder festgezurrt und die Vorführung ging, jetzt wieder mit dezenterer Musik, weiter. Zum Schluss versuchte man noch Ballone durch die Ringe zu werfen, was aber wegen des geringen Gewichts der Ballone nicht so recht gelang. Auch diese Vorführung wurde mit dem gebührenden Applaus verdankt. Anschliessend rief Budi alle an den Vorführungen Beteiligten zum Schlussbild auf die Bühne, nochmals grosser Applaus und jetzt konnte zum nächsten wichtigen Teil des Abends geschritten werden.

Während den Aufführungen hatte ein Team von «Metzger Trämeler» auf der linken Saalseite heimlich still und leise ein Essensbuffet aufgebaut. Als im Saal das Licht wieder anging konnte Budi fast militärisch die Gäste, beginnend mit der Empore und danach tischweise, zum Essenfassen dirigieren. Weil das Buffet von beiden Enden angegangen werden konnte, ging die ganze «Fasserei» ziemlich zügig vonstatten und bald einmal sassen alle mampfend vor einem, mit saftiger Hamme und feinem Kartoffelsalat, gefüllten Teller. Über das Essen ist nicht mehr viel zu sagen, soviel ich gehört habe war es sehr gut und reichlich.

Als nächsten Auftritt wurden «Gottfried und Elise» angesagt. Ein ländlich-altmodisch gekleidetes Paar liess sich über sein langjähriges Zusammenleben aus, in einer Sprache gespickt mit lange nicht mehr gehörten Ausdrücken und Witzen, was im Publikum dauernd zu Lachsalven führte.

Während «Gottfried und Elise» vor dem Vorhang herumalberten, hatten die «Trämelerleute» das Feld geräumt und fleissige Leute aus der Fitnessriege ein Dessertbuffet vorbereitet. In umgekehrter Reihenfolge als beim Essen, wurden die Gäste jetzt zum Dessertbuffet gebeten. Auch auf der Bühne hatte sich mittlerweile etwas getan, denn während dem Dessertschmaus hatte der Alleinunterhalter Sandro Hoffmann, aus dem vorarlbergischen Feldkirch, seine elektronischen Geräte aufgebaut und begann, das Ganze mit gängiger Musik zu begleiten. Essen abgehakt, jetzt konnte man etwas für die Verdauung tun. Zuerst nur spärlich, dann immer zahlreicher, bewegten sich die Paare zum Tanz auf der Bühne. So ging das fröhlich weiter und manchmal kam es mir vor, als würde sich der halbe Saal auf der Bühne zusammendrängen. Auch die Tombolapreise fanden ihre mehr oder weniger glücklichen Abnehmer.

Leider geht jeder noch so schöne Anlass zu Ende und um halb zwei am Samstagmorgen war der Saal bis auf einige Helfer leer. Ich bin überzeugt, dass alle Anwesenden diesen Abend noch lange in Erinnerung behalten werden.

An dieser Stelle möchte ich dem OK-Präsidenten Schampi Schärer für seine riesige Arbeit für unsere Jubiläen danken. Ein grosses Dankeschön gehört auch den Riegenverantwortlichen und ihren «Ungerhüng», deren Arbeit und Engagement erst den schönen Anlass ermöglicht haben. Auch ein besonderer Dank gehört Gabriel Schindler und seinem Team. Gabriel hat uns schon lange vor der Vorstellung und bis zum Schluss hervorragend unterstützt und sein Team bewahrte uns vor dem lästigen Geschirr- und Gläserabwaschen. Dem TBM (Turnverband Bern- Mittelland) und seinem Präsidenten Daniel Röthlisberger, gehört ein Dankeschön für die Glückwünsche und die «gefüllten Kuverts», die jeder Riege überreicht wurden. Danken möchte ich auch den Sponsoren und unseren Inserenten für ihre Unterstützung.

In diesem Sinne schliesse ich den Bericht über unser Jubiläum. Das nächste in fünfundzwanzig Jahren werde ich wohl nicht mehr erleben.

Fredi Zbinden

 

Delegiertenversammlung 2018

Donnerstag, 1. Februar, 20.00 Uhr, St. Antonius Kirche Bümpliz

1. Begrüssung

Der Präsident Christian Rosser begrüsst alle TV Ehrenmitglieder der VL, die Ehrenmitglieder und Delegierten der Riegen, Präsidenten/Innen, Chargierten, Revisoren, Mitglieder der Vereinsleitung und eröffnet um 20.05 Uhr die Delegiertenversammlung 2018.
Entschuldigt haben sich:Dysli Heidi, von Gunten Hans, Zumstein Peter, Grob Martin.

1.1 Wahl der Stimmenzähler

Stimmenzähler Pio Marianne wird gewählt.
Die Volleyballgruppe ist nur mit 1 Vertreterin anwesend, Somit gibt es 10 Stimmberechtigte. Absolutes mehr 6. 

1.2 Traktandenliste

Sie wurde auf der Webseite aufgeführt und im Turner publiziert.

1.3 Appell

Anwesend sind 28 Personen.

2. Protokoll

Das Protokoll der DV vom 16.2.2017 wird einstimmig genehmigt. Es war im Turner 3/17 publiziert.

3. Jahresbericht des Präsidenten

Dieser wurde im Turner 4/17 abgedruckt, somit verzichtet man auch hier auf’s vorlesen. Der Bericht wird genehmigt.

4. Termine 2017/2018

Die Turnfahrt findet am 10.05.2018 statt. (Frauenkappelen)
Die nächste DV legt man auf den 31.01.2019 fest. (kath. Kirche Bümpliz)
Die Traktandenliste so wie die Einladung werden im Turner 4/18 erscheinen und Heinz wird sie auf die Webseite stellen.
02.11.2018 der Sternensaal ist für die Jubiläen des TVB 125 Jahre, Fitness 100 Jahre und Frauenriege 75 Jahre reserviert. Apéro 18.30 Uhr.

5. Webseite/Turner/Jubiläum 2018 TVB

Locher Heinz erwähnt dass die Webseite gut gepflegt wird.
Christian dankt Fritz, Peter und Heinz für ihr grosses Engagement.
Peter erläutert, dass im Turner wenig Berichte erscheinen, gewisse Riegen nutzen ihn kaum und er fragt ob die Eltern von Muki, Getu, Juspo etc. nicht auch Freude an Berichten hätten, da die Inseratenseiten im Verhältnis überwiegen. Einen Aufruf mehr Fotos und Anlässe in den Turner zu stellen.
Susi und Kurt sind stets bemüht dass Geld in die Kasse fliesst um unseren Turner aufrecht zu erhalten.
Bei Einkäufen bei unseren Inserenten ist es wichtig den Turnverein zu erwähnen!
Hans-Peter orientiert über das Jubi betreffend Saal, Musik und Verpflegung. Nächste OK Sitzung 22.3.2018.
Die Riegen sind gebeten eine Liste über die Auftritte zu erstellen: Dauer, Musikstück und Thema.
Patrick benötigt aus Sicherheitsgründen nicht brennbare Matten.
Die UBS spendete Fr. 400.- für das Jubiläum.
Ueber den Vorverkauf und den Ablauf der Eintritte wird man noch reden.

6. Anträge/Ehrungen

Die Fitness beantragt für Ihr Jubi Fr. 1‘000.-. Ines orientiert, dass man mit allen Ehrenmitglieder, Passiven etc. im April eine Fahrt ins Blaue organisiert.
Die Frauenriege beantragt für Ihr Jubi Fr. 1‘000.- für ihre Weihnachtsfeier.
Beide Anträge werden von der DV gewährt, doch ruft man auf am Jubi je Riege mit mindestens 50 Personen teilzunehmen.

7. Kassenbericht 2017 / Budget 2018

Magdalena erläutert den Kassabericht der vorliegt. Das Vermögen per 31.12.2017 ist rund Fr. 20‘094.--.
Roland liest den Revisorenbericht vor und beantragt der Versammlung die Rechnung zu genehmigen und Magdalena Decharge zu erteilen. Der Kassabericht 2017 wird genehmigt.
Der Präsident verdankt die umfangreiche Arbeit im Interesse der Vereinsleitung.
Auch das Budget wird besprochen und genehmigt.
Trotz einem Minus von Fr. 7‘000.- werden im Vermögen vermutlich noch Fr. 10‘000.- ausgewiesen werden können.

8. Wahlen

Fritz Künzi schlägt den Präsidenten Christian Rosser zur Wiederwahl vor. Die Versammlung stimmt ihm bei.
Die restlichen Mitglieder der Vereinsleitung (VL) werden durch die Versammlung gewählt und bestätigt. Es sind dies:

Sekretärin:        Dora Wenger
Werbechefs:     Susi Schärer, Kurt Brönnimann
Redaktoren:      Peter Flückiger, Fritz Künzi
Kassiererin:      Magdalena Siegenthaler
Webmaster:      Heinz Locher
Chargierte:
J+S Coach:      Karin Jost.
Fähnrich:          Martin Grob
Revisoren:        Käti Schütz 1., Dori Aebischer 2., Hans-Peter Hänni Ersatz.

9. Verschiedenes

Corinne macht einen Vorstoss und bildet eine gemischte Gruppe Spiel und Fitness mit jüngeren Turnfreudigen.
Man wird die 2. Halle im Schwabgut für diesen Versuch (Frühjahr-Herbst) dazu mieten.
Christian erwähnt jedes einzelne Mitglied der VL und bedankt sich für die Zusammenarbeit.
Da keine weiteren Anregungen gemacht werden, schliesst der Präsident die Sitzung und offeriert zum gemütlichen zweiten Teil ein Apéro, um den Kontakt „riegenübergreifend“ zu pflegen und zudem wurde der TVB am 12.2.1893, also vor 125 Jahren gegründet. (10 Tage daneben, für ein internes Jubi)

Schluss der Sitzung: 20.40 Uhr

Der Präsident                           Die Sekretärin

Christian Rosser                       Dora Wenger

Jahresrückblick 2017 / Vorschau 2018

Liebe Turnerinnen und Turner

Das Jahr 2017 ist schon bald wieder Geschichte. Ein ereignisreiches Jahr neigt sich dem Ende entgegen. Die beiden sportlichen Höhepunkte waren sicher die WM im Frauenfussball in Holland und die Leichtathletik EM (Einzel Kämpfer) in London. Als Team erfolgreich waren die Fussballerinnen aus Holland. Timing, Kraft und das Zusammenspiel im Team – alles muss perfekt passen. Es sind viele Trainingsstunden nötig, um internationale Erfolge zu feiern. Fussball steht sinnbildlich für perfekt abgestimmte Teamarbeit.

Auch Du als Turnerin und Turner vom TVB Bümpliz stehst fast jeden Tag irgendwie im Einsatz..

Die Vereinsleitung Traf sich im Jahr 2017 wie alle Jahre an zwei Sitzungen und an der DV, das Hauptthema war natürlich das Jubiläum 2018. Die Jubiläumsfeier findet am Freitag 2. November 2018 statt. OK Präsident ist Schampi Schärer. Für diesen Anlass ist er auf die tatkräftige Mithilfe von uns allen angewiesen.

Mit Enttäuschung musste die Auflösung der Korbballriege zur Kenntnis genommen werden. Eigentlich schade, denn wenn man bedenkt wie in all den Jahren die ehemaligen Korbballfrauen an Mittelländischen- Kantonalen- und Eidgenössischen Turnieren und Meisterschaften sehr erfolgreich um Punkte und Titel gekämpft haben.  

In welcher Funktion auch immer Du als Turnerin oder Turner tätig bist, möchte ich Euch allen herzlich danken für den grossen Einsatz im vergangenen Jahr 2017.

Im Namen der Vereinsleitung TVB wünschen wir Euch frohe Festtage und ein erfolgreiches neues Jahr 2018.

Christian Rosser

Präsident VL TVB

Delegiertenversammlung 2017

Donnerstag, 16. Februar 2017 im Restaurant Bahnhof Süd Bümpliz

1. Begrüssung

Der Präsident Christian Rosser begrüsst alle TV Ehrenmitglieder der VL, die Ehrenmitglieder und Delegierten der Riegen, Präsidenten/Innen, Chargierten, Revisoren, Mitglieder der Vereinsleitung und eröffnet um 20.05 Uhr die Delegiertenversammlung 2017.  
Entschuldigt haben sich:Rudin Barbara, Schütz Käti, Disly Heidi.

1.1. Wahl der Stimmenzähler

Stimmenzähler Meyer Urs wird gewählt.
Die Volleyballgruppe ist nur mit 1 Vertreterin anwesend, Somit gibt es 10 Stimmberechtigte. Absolutes mehr 6. 

1.2. Traktandenliste

Sie wurde auf der Webseite aufgeführt. Nächstes Jahr wird sie auch im Turner publiziert.

1.3. Appell

Anwesend sind 28 Personen.

2. Protokoll

Das Protokoll der DV vom 18.2.2016 wird einstimmig genehmigt. Es war im Turner 2/16 publiziert.

3. Jahresbericht des Präsidenten

Dieser wurde im Turner 4/16 abgedruckt, somit verzichtet man auch hier auf’s vorlesen. Der Bericht wird genehmigt. Christian korrigiert seine Verwechslung der Jubiläumszahl: Fitness 100 und Frauen 75.

4. Termine 2017/2018

Die Turnfahrt findet am 25.05.2017 statt. (Mühlethurnen)
Die nächste DV legt man auf den 1.02.2018 fest.
Die Traktandenliste so wie die Einladung werden im Turner 4/17 erscheinen und Heinz wird sie auf die Webseite stellen.
02.11.2018 der Sternensaal ist für die Jubiläen des TVB, Frauenriege und Fitness reserviert.
Die DV 2019 ist auf den 31.1. geplant.

5. Kassenbericht 2016

(Das Budget 2017)

Magdalena erläutert den Kassabericht der vorliegt.
Das Vermögen per 31.12.2016 ist rund Fr. 18'000.--. Das Minus von Fr. 423.05 verkraftet Magdalena schlecht, es muss jedoch berücksichtigt werden, dass die Männerriege für ihr 100 jähriges Jubiläum Fr. 1‘000.-- aus der Kasse erhielt.
Roland liest den Revisorenbericht vor und beantragt der Versammlung die Rechnung zu genehmigen und Magdalena Decharge zu erteilen.
Der Kassenbericht 2016 wird einstimmig genehmigt.
Der Präsident verdankt die umfangreiche und aufwendige Arbeit im Interesse der Vereinsleitung.
Auch das Budget 2017 wird besprochen und genehmigt.

6. Webseite/Turner/Jubiläum 2018 TVB

Hans: „in der Webseite steckt viel Arbeit, sie ist funktionsfähig, ist schön dargestellt und der Aufwand hat sich gelohnt. Nun habe ich eine erfreuliche Nachricht. Ich machte an der HV der Männerriege den Aufruf, ob jemand den Web. Master übernehmen möchte. Locher Heinz meldete sich spontan die Sparte Männerriege zu betreuen und zu bearbeiten. Er ist jung und prädestiniert. Er ist auch Riegenleiter der Männerriege. Nach einem Gespräch erklärte er, dass er die gesamte Webseite betreuen würde. Ich bin ihm sehr dankbar, erleichtert in ihm einen Nachfolger stellen zu können und führe ihn gerne in das Amt ein. Somit schlage ich ihn der DV zur Wahl vor“. Weiter orientiert Hans, dass er Marianne Büchler um eine Offerte gebeten hat, die Homepage Handytauglich zu machen. (eigentlich kann man über Google unsere Webseite aufrufen). Marianne schlägt vor die Seite der Korbballriege so schnell wie möglich zu löschen.
Ab jetzt muss jede Riege ihre Seite selber betreuen, bearbeiten und aktuell gestalten und ihre Tätigkeiten, Berichte und Fotos ins Netz stellen. Man soll die Seite auch nutzen für Mitteilungen und sie attraktiv gestalten.
Wichtige Kräfte sind auch Fritz und Peter, die man sicher bei Problemen um Unterstützung anfragen darf.
Die DV ist mit der Wahl von Locher Heinz einverstanden. Er stellt sich noch kurz vor mit seinen Ausbildungs-Stationen und Hobbys
Christin dankt Fritz, Peter und Hans für ihr grosses Engagement.
Peter erläutert, dass im Turner wenig Berichte erscheinen, gewisse Riegen nutzen ihn kaum.
Fritz erwähnt, dass der Turner nur durch Inserate existieren kann und lobt die Zusammenarbeit mit Susi und Kurt. Er erklärt uns den Werdegang vom Werben der Inserenten, über das sorgsame arrangieren auf den Seiten, der Zusammenarbeit mit Herr Strahm dem Drucker, bis zum Einpacken und der Verteilung, sei es in der Turnhalle oder auf dem Postweg. Magdalena erledigt das alles im „Einmannbetrieb“. Er macht dem ganzen Team ein Kompliment. Sie geben sich alle so Mühe und manchmal frage man sich, ob sich der Aufwand lohnt, denn es sei schade, es komme nur selten ein Echo. Vreni erwähnt die dankbaren Frauen, welche meist keinen Internetzugang haben und den Turner sehr schätzen.
Hans-Peter informiert uns ausführlich über das Jubi 2018. Das Budget, welches die Kasse belasten wird schätzt er auf Fr. 5‘000.--. Der Sternensaal ist reserviert. Die Offerte für Schinken, Kartoffelsalat, Brot, Getränke, Geschirr und Service liess er beim „Trämeler“ machen. Das Duo „les Copin“ würde uns mit Musik und zwei Einlagen unterhalten. Die Riegen müssen sich bis Ende August mit ihren Darbietungen und Ideen melden, diese beinhalten auch die Länge und die passende Musik dazu. Den Kindern wird man nach ihrem Auftritt etwas offerieren. Hans-Peter rechnet mit 200 Personen inkl. 20 Geladenen, welche keinen Eintritt bezahlen. Er gibt die Eintrittspreise von Fr. 25.-- oder Fr. 30.-- inkl. Essen für diesen Abend zur Abstimmung.
Die VL einigt sich mit der Mehrheit auf Fr. 30.--. Er wird die Verträge nächstens abschliessen.
Hans-Peter versucht eine ungefähre Teilnehmerzahl durch Umfrage zu ermitteln.
Die Fitness wird in eigener Regie eine Tombola durchführen. Der Erlös kommt dieser Riege zugute.

7. Wahlen

Hans von Gunten schlägt den Präsidenten Christian Rosser zur Wiederwahl vor. Die Versammlung stimmt ihm bei.
Die restlichen Mitglieder der Vereinsleitung (VL) werden durch die Versammlung gewählt und bestätigt. Es sind dies:

Sekretärin:        Dora Wenger
Werbechefs:     Susi Schärer, Kurt Brönnimann
Redaktoren:      Peter Flückiger, Fritz Künzi
Kassiererin:      Magdalena Siegenthaler
Webmaster:      Heinz Locher

Chargierte:
J+S Coach:      Karin Jost
Fähnrich:          Martin Grob
Revisoren:        Scherler Roland 1., Schütz Käti 2., Aebischer Dori Ersatz.
Jubi 2018         Schärer Hans-Peter OK-Präsident.

8. Anträge und Ehrungen

keine

9. Verschiedenes

Christian orientiert, dass Barbara um 11.39 Uhr für die DV abgesagt habe. So orientiert Susi, dass die Korbballriege gegenüber dem Verband rechtzeitig gekündet hat und der Saldo ihrer Kasse Fr. 10.60 betrage. Die Gruppe unternahm aus der Kasse eine Reise ins Tessin.
Roland zählt die Leiter der Männerriege auf und nennt die Namen der drei neuen Ehrenmitglieder: Künzi Fritz, Schärer Hans-Peter, Zahnd Beat.
Neue Ehrenmitglieder der Frauenriege gibt Vreni bekannt: Marianne Pio und Margot Weber.
Corinne macht einen Vorstoss sich über die Ueberalterung der Fitness Gedanken zu machen. Bedenklich ist, dass die Jüngsten 40 Jahre alt sind. Man sollte mit der Frauenriege zusammen rutschen, damit es Platz gibt für Neue, da sich 20 jährige nicht so wohl fühlen. Sie versucht bei jüngeren Frauen mit Migrations-hintergrund für den Verein zu werben und sie zu animieren beizutreten. (doch denke ich, wenn die Aelteren weg sind, stehen z.Z. noch 3 Turnerinnen in der Halle, was nicht das Ziel sein kann).
Christian meint die Männerriege könne da nicht helfen, da es bei ihnen auch eher höhere Jahrgänge hat.
Corinne denkt eine gemischte Gruppe, wie am Freitag im Volley wäre auch zu überdenken.

Christian erwähnt jedes einzelne Mitglied der VL und bedankt sich für die Zusammenarbeit.

Da keine weiteren Anregungen gemacht werden, schliesst der Präsident die Sitzung.

Schluss der Sitzung: 21.20 Uhr

                                                                                  Der Präsident                           Die Sekretärin

                                                                                  Christian Rosser                       Dora Wenger

3018 Bern, 22.02.2017

 

Jahresrückblick 2016

Liebe Freunde liebe Turnerinnen und Turner des TV Bümpliz.

Das Jahr 2016 geht langsam aber sicher dem Ende entgegen. Für mich wird es Zeit für einen kurzen Jahresrückblick.

Die VL-Mitglieder trafen sich wie alle Jahre für zwei Sitzungen und für die Delegiertenversammlung vom 18.02.2016.

Aus turnerischer Sicht in diesem Jahr war erwähnenswert die Kunstturner Europameisterschaft in Bern vom 25.05.bis 05.06.2016 in der Post-Arena. Am 28.06.2016 hatte das Suisse Gym Team mit unseren Turnkameraden Hans von Gunten, Urs Meyer, Franz Schafroth und Albert Gull ihren grossen Auftritt vor fachkundigem Publikum, für Hans war dies nach 20 Jahren der letzte Auftritt im Team. Als Dank für die gelungene Vorführung wurde das Team mit einem grossen Applaus verabschiedet.

100 Jahre Männerriege Bümpliz

Am 20.01.2016 fand die Hauptversammlung statt, genau 100 Jahre nach deren Gründung. Mit dem Familienabend am 28. Oktober wurde im Saal der Kath. Kirche St. Antonius das Jubiläum noch würdig gefeiert.

Das JUBLIÄUMSJAHR 2018 ist bereits in Planung und wird am:

Freitag, 2.November 2018 im Sternensaal Bümpliz stattfinden.

Folgende Riegen dürfen Feiern:

125 Jahre TVB Bümpliz

100 Jahre Fitness

  75 Jahre Frauenriege

  33 Jahre Volley

102 Jahre Männerriege

Zum Schluss möchte ich den Kameradinnen und Kameraden der VL sowie allen die sich in irgendeiner Funktion für den TV Bümpliz einsetzen ganz herzlich danken.

Ich wünsche Euch allen eine besinnliche Adventszeit, frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Der Präsident der Vereinsleitung TVB

Christian Rosser

Turnverein Bümpliz © 2014