Turnfahrt vom 30. Mai 2019, Kirchlindach

Besammlung und Abmarsch um 08.00 Uhr bei der Post in Hinterkappelen.
Angenehmes Wander-Velo-Wetter mit viel Sonnenschein und angenehmen Temperaturen.
Nach dem der Organisator kurzfristig, nach nicht eruirbareren Beinschmerzen absagen musste, nahmen drei Damen der Frauenriege den „Waggel“, mit einigen Umwegen, nach Kirchlindach auf das Festgelände „Leutschen“, unter die Füsse.
Der „Scheff“ der Männerriege mit Anhang, reiste wie alle Jahre mit seinem E-Bike an.
Also konnten bei der TBM-Meldestelle insgesamt 5 Vertreter des Turnverein Bümpliz gemeldet werden !!!
Nach den Festansprachen, Organisator Damenriege des TV Kirchlindach, Gemeindepräsident von Kirchlindach, TBM Präsident Daniel Röthlisberger kam's endlich zur lang ersehnten Feldpredigt.
Nach einigen Typs über das Fischen ging auch die kurzgehaltene Predigt zu Ende. Umrahmt wurde die Feier von der Musikgesellschaft Kirchlindach.
Nach dem obligaten Schluck Wein, Bratwurscht mit Brot und Kaffee, einigen „Schwatz's“ mit Bekannten traten wir den Heimmarsch resp. die Heimreise an.
Danke dem TV Kirchlindach, der dieses Jahr sein 100. Geburtstag feiert, für die gelungene Durchführung de diesjährigen Turnfahrt.

Role Scherler

Turnfahrt1

 Turnfahrt3

Ausflug zu Chaplin's World Vevey vom 23. Mai 2019

Als in Jahre 1889 in London ein Knabe zur Welt kam mit Namen Charles Spencer Chaplin wusste noch niemand, dass hier ein zukünftiger Weltstar geboren wurde.

Als Kinder lachten wir über „Scharli Schaplä“ – später erkannten wird dann die Komik mit Tiefgang und das ganze einmalige Können dieses Stars, der die ganze Geschichte des Films, vom Stummfilm in schwarz-weiss bis zu den Spitzenfilmen, später auch in Farbe, prägte.

Am Donnerstag, 23. Mai 2019 starteten 18 Männerriegeler mit dem Dysli Car Richtung Vevey. Unterwegs Kaffeehalt in der Hostellerie du Vignier in Avry-devant-Pont oberhalb des Greyerzersee - ein Geheimtipp abseits der Autobahn. In Corsier-sur-Vevey besichtigten wir das „Chaplin’s World“. Alles lebte wieder auf; überall Filmausschnitte, überall Wachsfiguren und Kulissen. Inmitten des Riesenparks mit uralten Bäumen und schöner Aussicht stand das Wohnhaus der Familie.

Dann ging es zum Mittagessen nach Villeneuve ins Restaurant l’Oasis mit wunderbarem Seeblick.

Später Rückfahrt über den Col des Mosses nach La Roche. Der Chauffeur schaffte auch das schmale Strässchen zum Rest. L’Unique in La Roche. Das Restaurant liegt mitten in der wunderschönen Natur an einem Ausläufer des Greyerzersee. Nach dem Bier ging es dann Richtung Bümpliz, wo dann der schöne Tag und das schöne Wetter langsam zu Ende ging.

Übrigens: Der Eintritt ins „Chaplin’s World“ wurde vom neuen   Ehrenmitglied ……. übernommen. Merci viu mau.

Das Apéro wurde vom Verein übernommen, auch hier merci viu mau sowie besten Dank an Fredi für die Organisation und an den bewährten Dysli Chauffeur für die angenehme Fahrt.

Paul Burri

Role und Albert

Chaplin2Chaplin4

 Chaplin3

MR Kegeln 2019 im Restaurant Jäger, Bethlehem

Neuer Ort – neue Hoffnungen auf den Sieg - neue Niederlagen
Wer hat zuletzt am meisten Punkte und ist Kegelkönig? 15 Teilnehmer spielten um den begehrten Titel. Je 2x5 Schüsse auf beiden Bahnen mit je einem Probeschuss. Nebst dem Beurteilen und Kommentieren blieb genügend Zeit zum gemütlichen Zusammensitzen. Dann die Rangliste, von Role erstellt und bekanntgegeben:
Kegelkönig ist Kurt Graber vor Werner Wüthrich und Peter Flückiger. Herzliche Gratulation.

Paul Burri

1

Graber Kurt

225

1

2

Wüthrich Werner

222

2

3

Flückiger Peter

221

3

4

Grob Martin

200

4

5

Scherler Roland

198

5

6

Walker Hans

195

6

7

Gugger Markus

182

7

8

Manta Carlo

176

8

9

Meyer Urs

172

9

10

Blaser Jürg

158

10

 

Fuhrer Werner

 

10

12

Burri Paul

145

12

13

Burkhalter Heinz

139

13

14

Gull Albert

138

14

15

Wittwer Kurt

135

15

 Kegeln 2019 1

  2019 Kegeln 02 ok

 

MR Schitag 2019 Adelboden/Länk dänk

Nach einer Woche Verschiebung, dafür bei sonnigen und warmen Wetter, wagten sich am 22. März vier Männerriegeler und eine Kollegin der Fitnessriege auf den MR Schitag 2019.

Nach dem obligaten „Kaffi mit Gipfeli“ im Restaurant Sillerenbühl gings ab auf die Pisten. Es herrschten auch dieses Jahr super Schneeverhältnisse.

Die Zeit ging im nu vorbei und schon wurde zum Mittagessen aufgerufen. In der „Chumihütte“ am Luegli verbrachten wir die Mittagszeit.

Nach gemütlichem Zusammensein packte es uns wieder, und noch einmal starteten wir zu einigen Abfahrten. Der Schnee wurde am Nachmittag immer weicher und sulziger, so dass wir uns am frühen Nachmittag zum Restaurant „Aebi“ begaben. Dort genossen wir bei Live-Musik, Speis und Trank den Rest des sonnigen Tages.

Zufrieden vom vergangenen MR - Schitag nahmen wir die letzte Abfahrt nach Adelboden unter die Bretter.

Motto wie schon all die letzten Jahre: "Äs isch ds Fride gsi u mir wärde dr Schitag im nächschte Jahr wiederhole".

Role Scherler

 

 

„Eisstockschiessen“ vom Freitag 22.02.2019

Bei schönem Wetter und angenehmen Temperaturen versammelten sich 18 Kameraden zum „Eisstockschiessen“ auf dem Hirzfeld in Zollikofen.

Nach einem kurzen Einlaufen mit Bier oder Kaffee wurden die Spikes montiert, was zum Teil nicht so einfach war, Balance halten! Für einmal waren warme Kappen und Handschuhe nicht zwingend notwendig. Leider war für uns nur eine Bahn reserviert und so war eine Aufteilung in zwei Gruppen notwendig und die aktive Zeit auf dem Eisfeld um die Hälfte reduziert. Der sehr grosszügig servierte Apéro hat uns etwas entschädigt und die Stimmung war wie immer super. Sieger gab es einmal mehr keine, mitmachen und Spass haben steht bei diesem Wettkampf im Vordergrund. Die roten „Melkstühle“ hatten klare Vorteile betreffend Schnelligkeit und Treffsicherheit, die Schwarzen verlangten bedeutend mehr Kraft, zum Glück hatten einige Turner noch genug Reserven.

Das anschliessende Fondue (ohni Nidle) war sehr gut und sehr grosszügig bemessen. Nach Kaffee und „Schlümu“ machten wir uns zufrieden auf den Heimweg in der Hoffnung, der Anlass finde auch 2020 wieder Aufnahme ins Programm, hoffentlich dann mit zwei Bahnen.

Einige Turner liessen den Abend noch in der Braubar in Bümpliz ausklingen.

Hans Kormann

Eisstock 2019 1

 Eisstock 2019 2

Altjahresmarsch der Männerriege vom 28. Dezember 2018

Alle Jahre wieder, kommt das Christuskind, auf die Erde nieder….

2018AlleJahreWieder

…und 3 Tage später kamen die Männerriegeler zusammen bei Stämpfli Köbu in Murzelen.

Es heisst Aljahres-Ausmarsch und 16 marschierten bei angenehmem Winterwetter von Wohlen nach Murzelen. Die anderen 21 trafen mit dem Auto in Murzelen ein – das Sääli war voll.

Menue: Suppe
             Salat
             Rahmschnitzel
             Dessert

Wie üblich bestens gekocht und aufmerksam serviert.

Es wurde gut gegessen, getrunken und geplaudert – also ein schöner Nachmittag. Später ging es auf den Heimweg, nicht ohne mit dem Wirt das nächste Altjahrestreffen zu buchen.

Datum: Freitag, 27. Dezember 2019
    - gleiche Zeit
    - gleiches Menue

Danke an Fred und Role für die Organisation.

Paul Burri

 

Platzgerabend vom Freitag 21. September 2018, 16.00 Uhr

Platzgern – ein Metallstück möglichst nahe an das im Lehm steckende Rohr werfen. Für die Einen einfach, die Anderen produzieren etliche Nuller.

19 Teilnehmer stellten sich der Herausforderung. Nach einem stärkenden Bier ging es los. Jeder hatte 2 Probeschüsse und 5 zählende Würfe. Die zeitweiligen Regentropfen konnten die gute Stimmung nicht aufhalten.

Leiter und Helfer waren Ueli Burri, Heinz Mast und Fred Bögli. Da Trudi und Daniela, die beiden Köchinnen, noch nicht ganz bereit waren, der gute Duft aus der Küche aber schon viel erahnen liess, starteten wir noch eine kurze Runde.

Dann kam die Rangverkündigung:
An der Spitze Beat Zahnd mit 456 Punkten
gefolgt von Hans Kormann mit 455 Punkten
und Beat Nydegger mit 378 Punkten
zuletzt Paul Burri mit 53 Punkten (dafür mit 4 Nullern)
Der Erste und der Letzte durften je 1 Flasche Rotwein entgegen nehmen.

Jetzt kam der Ruf der Köchinnen: Bärnerplatte ist bereit! Wir liessen uns das feine Essen mit dem vielen Fleisch schmecken. Es war wieder wie gewohnt wunderbar. Nach Kaffee und ausgiebigem plaudern ging es langsam auf den Heimweg.

Danke an Alle vom Platzgerklub Bethlehem, den Köchinnen und Roland Scherler für die Organisation.

Paul Burri

Rangliste

1   Zahnd Beat

11   Moser Beat

2   Kormann Hans

12   Brönnimann Kurt

3   Nydegger Beat

13   Zbinden Fred

4   Blaser Jürg

14   Walker Hans

5   Wittwer Kurt

15   Zumstein Peter

6   Scherler Roland

16   Ryf Heinz

7   Manta Carlo

17   Lehmann Erich

8   Grob Martin

18   Hiltbrunner Daniel

9   Wüthrich Werner

19   Burri Paul

10   Zaugg Walter

 

 Platzgern 2018 Bild 1

Platzgern 2018 Bild 2

Platzgern 2018 Bild 3

Bräteln in Matzenried, Mittwoch, 18. Juli 2018, 17.30 Uhr

  • Ein schönes warmes windstilles Wetter bestellen
  • Stühle und Tische herrichten
  • Ein grosses Feuer machen

all das musste vorher erledigt werden – und es gelang bestens – das Wetter vom Himmel, der Rest von fleissigen Helfern.

Ab 17.00 Uhr trudelten sie ein – per Auto, Velo oder zu Fuss und starteten erst einmal mit einem gemütlichen Apéro. Total waren es dann 38 Männer und Frauen.

Bald kam der Ruf zum Grillieren und weil es sonst schon sehr warm war und der Grill viel Wärme abgab, hatten alle um den Grill herum „schön warm“.

Beilagen wurden ausgepackt, Getränke besorgt und nochmals eine Wurst auf den Grill gelegt.

So schön verging der Abend. Aber halt, da fehlt doch noch was -natürlich, ein Kaffee mit Dessert – eine Crèmeschnitte. Da taucht das Problem auf, wie isst man schön und gediegen eine Crèmeschnitte? Herr Knigge war nicht da, aber Profis zeigten es: Man legt sie ab und schneidet mit dem Messer mundgerechte Stücke!

Zum schönen Abschluss verteilte Walter Gysi noch die immer wieder geschätzten Kirschstengeli. Besten Dank Walter.

Ab 21.30 Uhr wurde dann langsam eingepackt und viele Hände geschüttelt .

Vielen Dank an die Organisatoren

$ Paul Burri

 Brätle2018 1

Brätle2018 2Brätle2018 3

Brätle2018 4

Tagesausflug Rheinsalinen in Riburg

17. Mai 2018

500 Jahre

so lange reichen unsere Salzvorkommen an den 3 Produktionsstätten Bex, Schweizerhalle und Riburg Rheinsalinen. Das ist doch beruhigend.

Unser Dysli-Car mit 16 Männerriegeler startete am frühen Morgen Richtung Rheinsalinen in Riburg. Unterwegs, im Möwenpick-Hotel Egerkingen, die obligatorische Kaffeepause. Es geht ja nicht nur um Weiterbildung, sondern vorerst um Geselligkeit.

Am Zielort stiess zu unserer Freude noch Hans von Gunten zu uns. Um 10.00 Uhr begann die Führung mit einem kurzen Vortrag und einem Kurzfilm über die Salzgewinnung. Wir hörten, dass jährlich bis zu 600‘000 Tonnen Salz von 200 Mitarbeitenden produziert und vertrieben wird und bis zu 260‘000 Tonnen gelagert werden können. Dass Salz nicht nur für die Suppe gebraucht wird, sondern fast überall Verwendung findet und dass oft die halbe Produktion als Streusalz gebraucht wird. Beim Rundgang standen wir in den 2 Lagerhallen – riesige Iglus aus Holz – und bestaunten die riesigen Salzberge von bis zu 110‘000 Tonnen pro Halle.

Nach der 2stündigen Besichtigung ging es über die Grenze in den Landgasthof Maien in Badisch Rheinfelden zum guten und gemütlichen Mittagessen. Das viele Salz gab Durst…

Auf dem Heimweg fuhr der Car plötzlich nach Muttenz und durch enge Quartierstrassen. Wo er wohl hinwollte? Dann waren wir da: bei Hans von Gunten und seiner Lebenspartnerin Ursula. Sie luden uns in ihre wunderschöne Wohnung ein und offerierten im Garten Getränke und Snacks. Wir Alle freuten uns, dass es Hans so gut geht und er geradezu Optimismus und Lebensfreude versprühte. Wir wünschen Hans und Ursula nur das Beste und danken ihnen für die feine Bewirtung.

Zum Schluss ging es mehr oder weniger flott zurück nach Bümpliz.

Besten Dank an die Organisatoren.

$ Paul Burri

Gruppenbild Salzberg

 

MR Schitag 2018 Grindelwald First

14. März 2018

Auch dieses Jahr wagten sich, natürlich nur bei schönem und warmen Wetter, am 14. März 2018 wiederum 6 Männerriegeler und 1 Gast zum MR Schitag auf der First in Grindelwald.
Nach dem obligaten „Kaffi mit Gipfeli“ im Restaurant First gings ab auf die Pisten. Es herschten auch dieses Jahr super Schneeverhältnisse.

Die Zeit ging im Nu vorbei und schon war das Apéro angesagt. (Siehe Film)

Nach den Aufräumarbeiten und Pflege der „Bobolis“ wurde das gute „First-Essen“ eingenommen. Natürlich fehlten auch die Trankamen nicht.
Nach gemütlichem Zusammensein packte es uns wieder, und noch einmal starteten wir vom Oberjoch die nächsten Abfahrten. Der Schnee wurde am Nachmittag immer weicher und sulziger, so dass wir uns zur letzten Fahrt nach Grindelwald entschlossen.
Wiederum, gehört schon zum Obligatorium, kehrten wir im „Brüggli-Beitzli“ bei Fränzi ein. Dabei genossen wir die letzten warmen Sonnenstrahlen.
Glücklich und zufrieden begaben wir uns, Beat, Tinu, Hans, Markus, Marcel, Gast Peter Nobs und der Scheff auf den Heimweg.
Motto wie schon letztes Jahr: Äs isch ds Fride gsi u mir wärde dr Schitag im nächschte Jahr wiederhole.

Gruppenbild
Skilift

Essen 1
Essen 2
Essen 3
Essen 4

$ Role Scherler

Männerriege/“Isstockschiesse“ Hirzfeld Zollikofen vom

23. Februar 2018

Bi bissiger Chälti u ere giftige Bise hei sich am 23. Februar 2018 14 dick vermummti Männerriegeler im Hirzfeld troffe. Nach emene churze I‘loufe i dr Beiz geit’s use a d’Chälti. D’Verhältnis si super, d’Is schnell, alles Könner am Werk! Fachusdrück us em Curling wie Fehlstei, Garde, Steine wo super curle g’hört me nebe lobende u kritische Wort zu de Würf vo de Kamerade.

Blau/grün het es usgliches Mätschli dank emene Dreierhuus im zwöitletschte End knapp für sich chönne entscheide. Mir hei alli dr Plousch g’ha, viel g’lachet u gar nid g’merkt, wie schnell die 75 Minute si vergange. E Gruppe Kinderbetreuerinne vo dr Kita Zollikofen het aber o no wölle Isstockschiesse uf üsem Isfeld u so hei mir üs i die warmi Beiz verzoge.

Dert si mir mit emene wunderbare Fondue, heissem Tee u chaltem Wysse wieder aufg‘wärmt worde. Intensivi Analyse vom Mätsch, alti G’schichte, e feine Kafi u ds letscht no e Schlümu, de Männerriegeler het’s g’falle.

Ou i has g‘nosse, i ha e g’lungene u luschtige Abe verbracht u fröie mi scho uf e Februar 2019.

I hoffe, es sigi alli guet u g’sund heicho.

24.02.2018 Hans Kormann

Eisstockschiessen2018

 

Hauptversammlung Männerriege

 18. Januar 2018

Zuerst treffen der Präsident und der Sekretär im "Süder" ein und beginnen sofort das Versammlungslokal für die bevorstehende HV vorzubereiten d.h. Tische und Stühle rücken und den Hellraumprojektor aufstellen. Bald erscheinen nach und nach die Männerriegeler und pünktlich um 20.00 Uhr kann der Präsident die Ehrenmitglieder der Männerriege Adolf Aebischer, Walter Gysi, Beat Zahnd und alle übrigen Anwesenden begrüssen und die HV eröffnen.
Anwesend sind 29 Männerriegeler. Am 01. Oktober hat EM Max Winz unsere Reihen für immer verlassen. Die Anwesenden erheben sich zum Gedenken.
Im vergangenen Jahr haben wir, ausser dem Tod von Max Winz, weder Ein- noch Austritte zu vermelden.
Intern wechseln Heinz Ryf, Kurt Lauper und Arthur Lampart von aktiv zu passiv.
Mit diesen Mutationen weist die MR einen Bestand von 70 Mitgliedern auf.
Den Jahresbericht des Präsidenten trägt er auf "Bärndütsch" persönlich vor und im "Turner" ist der Bericht auf "Hauchdeutsch" zu lesen. Auszug aus dem Bericht des Hauptriegenleiters Heinz Locher:

2017 wurde an 45 Abenden geturnt. Am fleissigsten haben dieses Angebot benützt Jürg Blaser (39x), Markus Gugger (37x) und Heinz Locher, Werner Wüthrich und Beat Zahnd je (34x).

Folgende Anlässe wurden durchgeführt:

24.02 Eisstockschiessen auf dem "Hirzenfeld" inkl. Fondueplausch mit 18 Teilnehmern.

20.03. Skitag auf Grindelwald First, 7 Teilnehmer.

12.04. Kegelabend im "Süder", 14 "Angefressene" 1. Paul Burri
                                                                                 2. Urs Meyer
                                                                                 3. Roland Scherler

11.05. Tagesausflug nach Luzern ins Verkehrshaus mit 17 Teilnehmern

25.05. Turnfahrt nach Mühlethurnen mit einem Dutzend Teilnehmern aus allen Riegen.

09.08. "Bräteln" in Matzenried, 38 Männerriegeler inkl. Anhang genossen den Anlass "in vollen
           Zügen" (hat mit der SBB nichts zu tun).

22.09  "Platzgen" in Bethlehem, bester Werfer Hans-Peter Schärer, 2. Werner Werner Wüthrich, 
           3. Martin Grob. 16 Teilnehmer genossen anschliessen die obligate "Bernerplatte".

27.09. "Wildessen" im "Süder", Teilnehmerzahl nicht mehr festzustellen.

02.12. HV TBM in Schwarzenburg, Männerriege vertreten durch den Präsidenten und dem Sekretär.

29.12. Jahresendausmarsch wie gewohnt nach Murzelen in den "Sternen". Von insgesamt 30
           "Mitessern", schafften immer weniger den Marsch von Wohlen nach Murzelen und zurück,
            dafür erschienen immer mehr mit dem "Blechesel". Dieses Phänomen ist wahrscheinlich auf
            den, wegen Nachwuchsmangel, immer höheren Altersdurchschnitt in unserer Männerriege
            zurückzuführen!

Ueber fast alle diese "Events" konnte man sich im "Turner" und auf der Homepage in Wort und Bild informieren.
Im vergangenen Jahr wurden keine Leiterkurse besucht, dafür gute Vorsätze gefasst, um dieses Manko 2018 zu ändern. Heinz bedankt sich bei seinen "Mitleitern" für ihren Einsatz und wünscht allen ein unfallfreies Jahr.
Der Leiter Senioren Hans Lüthi bedankt sich auch bei seinen Leitern und schliesst sich den guten Wünschen von Heinz an.
Im Budget 2017 war bei Einnahmen minus Ausgaben ein rotes Resultat vorgesehen, aber zur Genugtuung des Kassiers schaute eine schwarze Zahl heraus. Die Jahresrechnung wird wegen Abwesenheit des Kassiers von Heinz Locher vorgetragen. Die Arbeiten des Kassiers, der Revisoren und von Heinz als "Aushilfskassier" werden vom Präsidenten verdankt.
Das Tätigkeitsprogramm wird von Heinz vorgestellt, von den Anwesenden akzeptiert und kann auch im "Turner" und auf unserer Homepage gelesen werden.
Aus dem Vorstand wollte niemand seinen "begehrten" Posten aufgeben, somit werden alle Vorstandsmitglieder mit Applaus wiedergewählt.

Der Vorstand 2018        Präsident              EM    Roland Scherler

                                      Hauptriegenleiter  Heinz Locher

                                      Leiter Senioren     EM Hans Lüthi

                                      Beisitzer                Hans Kormann

                                      Kassier                  Günther Ketterer

                                      Sekretär                 EM Fredi Zbinden

Das Amt des Webmasters ging von EM Hans von Gunten auf Heinz Locher über.
Der Präsident dankt seinen Vorstandskameraden für ihre Unterstützung und allen, die auf irgendeine Art das Funktionieren unserer Riege bewerkstelligt haben, ebenfalls.
Anträge werden nicht gestellt, Ehrungen sind auch keine vorzunehmen.
Unter Verschiedenem erklärt Heinz Locher den Anwesenden seine Idee der Nummer, die von der Männerriege am Jubiläum des TVB am 02. November im "Sternen" Bümpliz aufgeführt werden soll.
Der Verlauf der HV war so rasant (zum Leidwesen des Schreiberlings), dass niemand einzuschlafen drohte, den Referenten volle Aufmerksamkeit geschenkt wurde und Roland die HV um 20.58 Uhr schliessen konnte.

$ Fredi Zbinden

Männerriege Altjahres-Ausmarsch vom 29. Dezember 2017

Menue:       gemischter Salat
                   Suppe
                   Rahmschnitzel mit Nüdeli oder Pommes
                   Dessert
                   Kaffee

dazu ein Schluck Bier (oder auch 2)
ein Schluck Wein (oder auch 2)
ein Schluck Mineralwasser

So soll das Jahr 2017 angenehm ausklingen.

Am Freitag, 29. Dezember 2017 trafen sich ca. 30 Männerriegeler beim Stämpfli Köbu im Restaurant Sternen in Murzelen und wurden auch dieses Jahr nicht enttäuscht.

Wetter: gut, kein Schnee

Etwa 12 Mann marschierten strammen Schrittes vom Treffpunkt in Wohlen über Illiswil nach Murzelen.

So verging der Nachmittag mit essen, trinken und plaudern im nu. Gegen Abend kam die Rückkehr, entweder mit dem Auto oder dem Postauto, und einige marschierten auch wieder zu Fuss nach Wohlen.

$ Paul Burri

Ausmarsch 2017 Menue

Ausmarsch 2017 Tisch 1

Ausmarsch 2017 Tisch 2

Ausmarsch 2017 Tisch 3

 

Turnverein Bümpliz © 2014