Männerriege Platzgern vom Freitag 22. September 2017

 Herbstzeit → Platzgerzeit → Bärner-Platte-Zeit

16 Männerriegeler trafen sich beim Platzgerclub Bethlehem. Dieses Jahr konnten wir sogar an der Herbstsonne sitzen zum Plaudern und Trinken. Dann ging es los: Jeder 2 Probeschüsse und 5 zählende Schüsse. Nur waren manchmal die Probeschüsse besser als dann die bewerteten Schüsse. Aber Glück, Können und Pech liegen oft nahe beieinander. So absolvierte jeder unter den kritischen Kommentaren der Anderen sein Pensum.

Den Pechvogelpreis erhielt dieses Jahr Kurt Brönnimann, allerdings musste er als Rechtshänder verletzungsbedingt mit der linken Hand werfen.

Den Sieg eroberte sich Hans-Peter Schärer vor Werner Wüthrich und 3. wurde Martin Grob.

Dann wurde wahr, was schon lange so gut aus der Küche dampfte: Wir konnten zu Tisch sitzen – zur Bärner-Platte, gekocht von Trudi und Daniela, und es war auch dieses Jahr wunderbar bis zum Dessert. Später zum Kaffee wurde dann auch grosszügig Schnaps ausgeschenkt. Nach 21.00 Uhr verliessen wir zufrieden dieses gastliche Haus.

Merci vieu mau:

  • an Fred Bögli und Heinz Mast für die Durchführung
  • an Trudi und Daniela für das Kochen und Servieren , es war super
  • an Hans Kormann für die Organisation

 Hans Peter Sieger Platzgern 2017

Weitere Schnappschüsse findest du hier.

 $ Paul Burri  

Männerriege Brätle in Oberbottigen August 2017

Wie alle Jahre wurde das MR „Bräteln“ auf dem Gelände der Hornussergesellschaft Oberbottigen durchgeführt.

Dank einigermassen gutem und nicht zu nassem Wetter, zwischendurch nur ein kurzes Gewitter, nahmen 40 Personen am Anlass teil.

Als „Greenhorn“ und Anfänger, unser Segretario und meine Wenigkeit, und Dank einigen Gratistips von Grillprofis in unserer Männerriege, konnte der Grillbeginn um 17.30 Uhr fast eingehalten werden.

Auch der Getränkeausschank und die Inbetriebnahme der Kaffeemaschine werden wir für nächstes Jahr optimieren. (Danke den Helfern für die Gratistips).

Ich glaube, und bin überzeugt, dass das MR „Bräteln“ auch dieses Jahr ein gelungener Anlass war. Wiederum konnten doch einige Besucher nach langem Wiedersehen mit einander plaudern und diskutieren.

Ein grosses Dankeschön auch den Spendern für die feinen Dessert und die alle Jahre gespendeten „Kirschstängeli“.

Wir alle freuen uns sicher auf das nächste „Grillen“ im nächsten Jahr.

Dr Scheff
$ Role Scherler

 Brätle 2017 1

Brätle 2017 2

 Brätle 2017 3

 Brätle 2017 4

Männerriege-Ausflug ins Verkehrshaus Luzern 11. Mai 2017

Es war ein kleiner Dysli Car, aber für die 17 Männerriegeler genügte er. Als alle langen Beine verstaut waren, ging es los:
In einer angenehmen Fahrt gings durchs Entlebuch zu einem Kaffehalt im Kambly-Restaurant/Fabrikladen in Trubschachen.

Weiterfahrt nach Luzern-Ebikon zur wunderschön gelegenen „Ausflugs-Wirtschaft Trumpf Buur“ in Riedholz. Zuerst ein ausgiebiges Apéro an der Sonne, dann ein sehr gutes Mittagessen im Restaurant.

Wohlgenährt ging es weiter ins Verkehrshaus. In verschiedenen und wechselnden Gruppierungen wurde das Gelände erforscht. Und manchmal wurde aus uns alten Herren wieder staundende Buben. Immer wieder staunten wir, welche Fortschritte die Technik in so kurzer Zeit gemacht hat und noch macht.              

Um 17.00 Uhr hiess es zum Car und Heimfahrt nach Bümpliz.

Danke Role für die Organisation dieses gemütlichen Tages und dem Dysli-Chauffeur für die angenehme Reise.

IMG 4824 komprimiert kopie

Weitere Bilder vom Ausflug ins Verkehrshaus Luzern findest du hier.

$ Paul Burri            

Kegelabend im Restaurant Südbahnhof 12. April 2017

14 Männer folgten der Einladung zum Kegelabend. Der Wirt stellte die Kegelbahn sowie Knabberzeug zum Bier gratis zur Verfügung. Besten Dank dafür!

Mit je 5 Schüssen pro Bahn versuchten alle König zu werden. Das konnte aber, wie überall im Sport, nur einer werden. Und das gelang zu meiner eigenen grossen Überraschung mir selbst, knapp vor Urs Meyer. Role Scherler erkämpfte sich noch die Bronce-Medaille.

Die Siegerehrung sieht demnach wie folgt aus:

Silber: Urs Meyer                             Gold: Paul Burri                         Bronce: Roland Scherler     

$ Paul Burri                 

Kegeln 2017

Skiausflug Männerriege 20. März 2017

nach Grindelwald First

7 angefressene Schifahrer der Männerriege wagten sich am Montagmorgen, 20. März 2017 auf zum ersten MR Schitag.

Bei, natürlich, nur schönem Wetter gings Richtung Oberland auf die First in Grindelwald.

Nach dem obligaten „Kaffi mit Gipfeli“ im Restaurant First gings ab auf die Piste zum einfahren. Vom Oberjoch, Schreckfeld, Grindel, Schilt fuhren wir zum Howaldskilift.

Dort wurde nach dem ausgiebigen einfahren und einturnen im „Funpark“ eifrig an Salto's und Schrauben geübt. Resultat siehe Bilder. 
Funpark 1

Funpark 2
Nach bestandenen Prüfungen und einigen „Boboli“ gings über zum gemütlichen Teil. Die Zeit verfloss im Nu und alle Teilnehmer hatten schon einen Hungerast.

Also rauf auf die First ins Restaurant zum Mittagessen. Bei herrlicher Sicht auf unsere berühmten Berneralpen gabs Aelplermakkaronen, Oberjochröschti und Chässchnitten. Natürlich tranken wir auch ein wenig dünnes gegen den Durst. So verweilten wir für einige Zeit neben der Schipiste.

Nach gemütlichem Zusammensein packte es uns wieder, und noch einmal starteten wir vom Oberjoch die nächsten Abfahrten. Der Schnee wurde am Nachmittag immer weicher und sulziger, so dass wir uns zur letzten Fahrt nach Grindelwald entschlossen.

Fast in Grindelwald angekommen, nur noch auf einem Schneestreifen von ca. 10 – 15 Meter, kehrten wir im „Brüggli-Beitzli“ bei Fränzi ein. Dabei genossen wir die letzten warmen Sonnenstrahlen.

IMG 4716

Glücklich und zufrieden begaben wir uns, Beat, Tinu, Hans, Jüre, Markus, Marcel und der Scheff auf den Heimweg.

Motto: Äs isch ds Fride gsi u mir wärde dr Schitag im nächschte Jahr wiederhole.

IMG 4684

IMG 4664 1 Kopie

$ Role Scherler

Eisstockschiessen 24. Februar 2017

auf dem Hirzenfeld Zollikofen

Um 18:oo waren auch die letzten Kameraden, nach Freitagsstau und Probleme wegen der Zeitver- schiebung zwischen Niederscherli und Bümpliz, in Zollikofen eingetroffen.

Auf geht’s:
Spikes ausfahren, resp. montieren an den Schuhen, und wir wagten die ersten Schritte auf’s Glatteis.
Der Wettergott meinte es auch gut mit der Männerriege: Die angekündigte Wetterfront mit Schnee,
Regen oder Graupel entleerte sich in einer anderen Gegend.

Eisstockschiessen

Weitere Bilder hier

So genossen wir draussen auf dem Eis feine Apérohäppchen mit Glühwein und teilten anschliessend die 18 Teilnehmer in 2 Gruppen. Nach anfänglichen Startproblemen mit „Eishasen“ und einem klassischen Plattwurf von Werner Wüthrich fanden wir den „Wettkampfrythmus“ immer besser. Die Auswahl der richtigen „Melkstühle“ war dabei auch wichtig: Ob blau oder rot ergab plus minus 2 Meter Länge. Nachdem der Eismeister unsere „Qualität“ in den Würfen richtig beurteilt hatte, reinigte er speziell für uns das Eis, damit unsere Leistung noch besser zur Geltung komme. Siehe da, mit glatteren Eis gelangen nun auch den etwas schwächeren Kameraden Würfe mit besserer Länge und Topresultate. Nach einer Stunde war der Spass vorbei, alle hatten den Plausch und konnten anschliessend von Wunderwürfen und anderen Erfolgserlebnissen schwärmen.

Nun ging es an die Wärme:

Eisstockschiessen 2

Wir wurden mit einem sehr guten Fondue, Wein, Tee und einem Superservice verwöhnt. Genug Zeit für alte und neue Geschichten, nach einem „Schlümu“ machten sich auch die letzten Höckler gegen 23:00 langsam auf den Heimweg.

$ Hans Kormann

Hauptversammlung 19. Januar 2017

Die erste Hauptversammlung nach unserem "hundertsten" Geburtstag, eröffnet der Präsident mit einem eher nachdenklichen Ausblick in die Zukunft der Männerriege in den nächsten 10 bis 50 Jahren. Anschliessend begrüsst er als Ersten den Präsidenten des TVB Christian Rosser, dann die Ehrenmitglieder der Männerriege Adolf Aebischer, Walter Gysi (auch EM TVB), Hans von Gunten und die Ehrenmitglieder des TVB Peter Flückiger, Martin Grob, Fritz Künzi, Urs Meyer, Hans-Peter Schärer, Roland Scherler, Beat Zahnd, Alfred Zbinden, Peter Zumstein und alle übrigen Anwesenden.

Anwesend waren insgesamt 33 Männerriegeler. Für immer verlassen haben unsere Reihen im ver- gangenen Jahr am:

  1. Juni              EM Ernst Zumstein
    02. September   EM Robert Nydegger
                   22. Juli               Peter (Budi) Pulver verstorben in Neuseeland

Für jeden Verstorbenen entzündet der Präsident eine Kerze und die Versammelten erheben sich zum Gedenken.
Neben, vom Leben bestimmten Austritten, haben wir mit Markus Wyler einen Neueintritt zu vermelden. Daniel Locher Aktiv, und Isabelle Wyler passiv haben unsere Riege ebenfalls verlassen.
Intern wechseln Walter Zaugg und Alfred Brügger von aktiv zu passiv.Mit diesen Mutationen weist die MR einen Bestand von 70 Mitgliedern auf. Den Jahresbericht des Präsidenten trägt er persönlich vor und er kann auch im "Turner" gelesen werden.
Auszug aus dem Jahresbericht des Hauptriegenleiters Beat Zahnd:
2016 konnte an 44 Abenden geturnt werden. Dieses Angebot wurde am meisten genutzt von Kurt Lauper (37x), Markus Gugger und Hans Walker je (36x), Carlo Manta und Beat Zahnd je (34x) und Heinz Locher (33x).

Anlässe fanden statt am:

  1. Februar
    Eisstockschiessen auf dem Hirzenfeld inkl. Fondueplausch mit 12 Teilnehmern.
    13. April
    Kegelabend im "Süder" 1. Urs Meyer (275 Holz), 2. Werner Wüthrich (255 Holz), 3. Beat Zahnd (242 Holz).
    20. April
    Jassabend im "Süder", 8 Spieler 1. Roland Scherler (539 Punkte), 2.Beat Zahnd (500 Punkte), 3. Werner Furrer (391 Punkte).
    05. Mai
    Turnfahrt nach Mauss mit schäbigen 9 Teilnehmern aus allen Riegen.
    19. Mai
    Tagesausflug ins Olympische Museum nach Lausanne mit 17 Teilnehmern.
    10. August
    Traditionelles "Bräteln" in Matzenried mit 42 "Grillfreunden". Grosse Neuerung im 2017, die Glut wird erst ab 17.30 Uhr zur Verfügung stehen.
    16. September
    "Platzgen" in Bethlehem mit anschliessender "Bernerplatte". Oberplatzger im 2016 wurde Kurt Wittwer gefolgt von Beat Zahnd und Martin Grob. Mit fast unheimlichem Einsatz, konnte Paul Burri den letzten Platz gegen alle übrigen Anwärter verteidigen (Teilnehmer 18).
    28.Oktober
    Unser Jubiläumsabend, wo 80 Gäste vom Küchenteam "Le Bouquet de Bümpliz" kulinarisch verwöhnt und vom Mundharmonikaensemble "Les Vagabonds" musikalisch beschallt wurden.
    27. Dezember
    Jahresendausmarsch wie gewohnt nach Murzelen in den "Sternen". Von insgesamt 35 Teilnehmern namen 16 den Marsch von Wohlen nach Murzelen unter die Füsse. Essen und Stimmung wie immer ausgezeichnet. Den gesundheitlich vorteilhafteren Rückmarsch nach Wohlen schafften noch 7 Unentwegte.

Über all diese "Events" konnte man sich auch im "Turner" informieren.
Drei Leiter besuchten im Frühjahr einen Leiterkurs Beat Zahnd, Werner Wüthrich, Urs Meyer. In Heinz Locher werden wir einen ganz besonderen Leiter erhalten, den ersten anerkannten ESA Leiter 1 unserer Vereinsgeschichte. Um diesen Status zu erreichen, muss man einen zweimal dreitägigen Kurs besuchen und bestehen! Herzlichen Dank an Heinz für sein grosses Engagement in Sachen Männerturnen.
Beat bedankt sich noch bei all seinen Leitern für deren Arbeit das ganze Jahr über und wünscht allen ein unfallfreies 2017.
Der Leiter Senioren Fritz Künzi bedankt sich auch bei seinen Leitern und schliesst sich den guten Wünschen von Beat an. Er verliest einen Brief aus dem Jahre 1926 des damaligen Vorstandes der Männerriege an die Turner, worin der Vorstand sich über den mangelhaften Besuch der Turnstunden beklagt. Fritz sieht in diesem Schreiben eine Parallele zum heutigen Zustand nach beinahe hundert Jahren.
Wie vorgesehen schliesst die Jahresrechnung mit einem Defizit ab, allerdings bei weitem nicht so hoch wie budgetiert.
Wie immer wird das Tätigkeitsprogramm 2017 im "Turner" und auch auf unserer "Homepage" zu lesen sein.
Auf diese HV haben sich drei langjährige Vorstandsmitglieder aus diesem Gremium verabschiedet nämlich:
               Präsident EM Hans-Peter Schärer 
               Hauptriegenleiter EM Beat Zahnd 
               Leiter Senioren EM Fritz Künzi

Die beiden Leiterposten konnten schon im Laufe des vergangenen Jahres sukzessive mit sehr guten Leuten besetzt werden. Auch der Präsident konnte mit viel Überredungskunst einen würdigen Nachfolger finden. Nach verschiedenen Wahlgängen setzt sich der Vorstand wie folgt zusammen:

               Präsident Roland Scherler
               Hauptriegenleiter Heinz Locher
               Riegenleiter Senioren EM Hans Lüthi alle neu        siehe Vorstand

und den bisherigen Mitgliedern

               Kassier Günther Ketterer
               Sekretär EM Alfred Zbinden
               Beisitzer Hans Kormann

Hans von Gunten erklärte, dass er zusammen mit Peter Flückiger die Webseite der Männerriege und der Vereinsleitung wie bisher weiterhin betreue. Beide wären aber sehr dankbar, wenn ein jüngerer Turnkamerad das Amt übernehmen würde.
Der Präsident dankt allen treuen Helfern, die sich eingesetzt hatten, um unsere Riege in Schwung zu halten.
Für das nächste Traktandum Ehrungen übergibt der Präsident das Wort an Sekretär Fredi Zbinden. Dieser erläutert mit wenigen Worten den Versammelten, dass nach Statuten Mitglieder mit besonderen Verdiensten um die Männerriege, zu Ehrenmitgliedern ernannt werden können. Der Sekretär erklärt den gespannt Lauschenden, dass es zeitlich zu weit führen würde, die Verdienste der drei zurück- getretenen Vorstandsmitglieder aufzuzählen, insbesondere ja die meisten Anwesenden dies schon eins zu eins selber miterleben konnten und alle drei schon Ehrenmitglieder des Hauptvereins seien. Ohne länger zu werden schlägt der Sekretär den Versammelten vor,

               EM Hans-Peter Schärer
               EM Fritz Künzi
               EM Beat Zahnd

zu Ehrenmitgliedern der Männerriege TV Bümpliz zu ernennen. Riesenapplaus, der Stimmenzähler braucht nicht in Aktion zu treten. Nachdem noch einige Kleinigkeiten unter Verschiedenem abgehandelt worden sind, schliesst der scheidende Präsident seine letzte Hauptversammlung mit einem Zitat von Loriot

Eine glückliche Ehe ist, wenn Sie etwas blind und Er etwas taub ist.

 $  Fredi Zbinden

Jahresendausmarsch 2016

4 IMG 6511

Am Dienstag 27. Dezember trafen sich 16 noch marschtüchtige Kameraden in Wohlen, um bei schon fast frühlingshaftem Wetter den Marsch von Wohlen nach Murzelen unter die Füsse zu nehmen. Einige kamen dabei recht ins Schwitzen, an Stelle der warmen Winterjacke wäre bei diesen Temperaturen und Sonnenschein die Wahl der leichten Wanderjacke vernünftiger gewesen.

Im „Sternen Murzelen“ wurden sie von den „weniger gängigen“ Turnkameraden erwartet, die mit dem Postauto oder den privaten Autos angereist waren. Nach einer langen und sehr lauten Begrüssung, total 35 Kameraden waren anwesend, begannen die Gläser zu klingen und wurde zum Apéro geprostet. Nach der Ansprache von unserem Präsi Schampi und der speziellen Begrüssung der „ü-90“, konnten wir endlich zuschlagen. Wie immer wurde uns ein sehr gutes und reichhaltiges Essen serviert, für „Vielesser“ wurde auch ein zweites Mal Beilagen und Fleisch nachgelegt.

Wenn 35 Kameraden sich austauschen, über ihre „Bräschten“ jammern, Witze erzählen und alte Geschichten aufwärmen, geht die Zeit schnell vorbei und man hat fast zu wenig Zeit, alle Kollegen anzuhören. Gut, dass wir uns nächstes Jahr wieder treffen, unser Präsi hat für 2017 schon wieder im Sternen Murzelen reserviert. Hoffen wir, dass alle Kameraden gesund bleiben und auch nächstes Jahr wieder mit uns anstossen können.

Um vier Uhr machten sich die ersten Kollegen auf den Heimweg und auch die „Wandergruppe“ beendete die feuchtfröhliche Runde und machte sich auf den Rückweg nach Wohlen. Sicher haben sich alle Turnkameraden mit einem guten Gefühl verabschiedet und freuen sich auf ein Wiedersehen Ende 2017.

Wir haben einen sehr schönen Nachmittag erlebt, danke dem Präsidenten für die Organisation.

$ Hans Kormann                                                                            Weitere Bilder hier

 

100 Jahre Männerriege TV Bümpliz

Familienabend vom 28.Oktober 2016

Die ersten Vorplanungen für unseren Jubiläumsanlass begannen bereits vor gut zwei Jahren. Vorgesehen war, den Anlass wiederum im "Chleehus" durchzuführen. In der Folge wurde uns dann mitgeteilt, dass das Kirchliche Zentrum Kleefeld nicht mehr zur Verfügung steht. Sämtliche Abmachungen und Verträge wurden rückgängig gemacht. Der Vorstand musste sich also neu orientieren und einen anderen Austragungsort suchen. Im gemeinsamen Gespräch im Vorstand hat uns glücklicherweise unser Kassier auf das Kirchliche Zentrum St. Antonius aufmerksam gemacht. Dort wurden wir dann auch herzlich und mit offenen Armen empfangen. Der Sakristan Andreas Walpen zeigte uns eine perfekt eingerichtete Anlage, die für unser Fest nicht besser sein konnte.

Am 28.Oktober 2016 war es dann soweit! Wir durften 80 Gäste zu unserem Jubiläumsanlass begrüssen. Mit einem ausgezeichneten und mit viel Liebe zubereitetem Apéro wurde in der Cafeteria gestartet. Schon bald sassen dann alle an den mit den Bümplizer Farben dekorierten Tischen im Saal.

100 jähriges Jubiläum 8Web

Weitere Bilder hier

Mit einer kurzen Begrüssung durch den Präsidenten der Männerriege wurde der Familienabend nun offiziell eröffnet. So richtig in Schwung brachten uns dann die fünf gutaussehenden Männer des Mundharmonikaorchesters "Les Vagabonds". Im vergangenen Jahr hatte aber nicht nur unsere Männerriege Geburtstag. Auch vierzehn Turnkameraden konnten runde und halbrunde Geburtstage feiern. Den dreizehn anwesenden Kollegen wurde so nochmals gratulieret und eine Flasche Wein überreicht.

100 jähriges Jubiläum 10 WebUnsere "Schnuuregigeler" halfen dann, die akuten Hungergefühle zu überbrücken. Das Warten auf die Vorspeise hat sich aber gelohnt. In der Küche wurde gute und wohlschmeckende Arbeit geleistet. Die Mitglieder der Kochgruppe "Le Bouquet de Bümpliz" hat uns anschliessend auch das wohlverdiente Nachtessen serviert. Nun war die Reihe wieder am Orchester "Les Vagabonds". Bis zum Dessert wurden wir mit guter Musik und guter Laune berieselt. Bei vielen interessanten und schönen Gesprächen wurde es dann langsam Zeit um vom Jubiläumsanlass Abschied zu nehmen.

Endgültig beschliessen wir dann unser Jubiläumsjahr mit unserem Jahresend-Ausmarsch nach Murzelen am 27.Dezember. Ich hoffe auf viele Anmeldungen!

100 jähriges Jubiläum 14WebIch bedanke mich nochmals recht herzlich bei allen die mitgeholfen haben, diesen schönen Abend durchzuführen und zu gestalten. Insbesondere geht mein Dank an Andreas Walpen, an unser Küchenteam "le Bouquet de Bümpliz" und an meine Frau Susi.

 

Hans-Peter Schärer 
Präsident Männerriege TV Bümpliz

 

  

Platzgerabend vom 16. September 2016

5735 Web

Weitere Bilder hier

„PC Bethlehem“ was ist das? Männerriegeler wissen es natürlich – Platzgerclub Bethlehem – vis a vis vom ehemaligen Zeughaus in Bethlehem.

18 Mitglieder (und Passiv-Mitglieder) trafen sich um 16.00 Uhr in Bethlehem. Das Wetter – nach der heissen Zeit angenehm – kein Regen, wie gewünscht. Zuerst natürlich das obligate Doping mit Bier.

Dann 1 Stunde Platzgern – ein zackiges Metallstück gegen eine rote Stange z’mitts in einem Lehmbeet werfen. Mit mehr oder auch weniger Treffsicherheit absolvierten alle ihr Pensum – 3 Probe und 5 Zählwürfe. Das Ganze unter der Leitung von Heinz Mast und Fred Bögli vom Club.

Anschliessend wurden alle vom feinen Duft nach Bernerplatte ins Clubhaus gelockt. Auf dem Teller eine Menge Fleisch und Wurst, dazwischen etwas Gemüse, wunderbar gekocht von den 2 Köchinnen. Besten Dank an die Beiden.

Dann kam die Rangverkündigung:

Walter Hänni und Kurt Brönnimann wollten um den letzten Platz kämpfen. Doch der Schreibende schnappte ihnen mit einem absoluten Punkteminimum den „Pechvogelpreis“ souverän weg. Sieger und Goldmedaille gewinnt in diesem Jahr Kurt Wittwer vor Beat Zahnd und Martin Grob.

1. RangPassfoto 13 Rang

Da der PC Bethlehem immer Passivmitglieder sucht, unterschrieben alle, unter der Führung von Kurt Brönnimann, im Gruppenzwang die Beitrittserklärung und bezahlten sofort den „horrenden“ Passivbeitrag von Fr. 15.00. Somit sind nun alle Passivmitglieder mit dem Recht, zu 2 Anlässen mit Essen eingeladen zu werden.

Ca. um 21.00 Uhr war Schluss. Nochmals besten Dank an die Organisatoren und Helfer.
$ Paul Burri


Brätle 10. August 2016 beim Holzegge

Brätle 16 5

Weitere Bilder hier

Der Sommer hat an diesem Abend kurz eine Verschnaufpause eingelegt. Es war zwar trocken, aber doch recht kühl für diese Jahreszeit. Dem Wetter zum Trotz haben sich total 42 Personen auf den Weg nach Matzenried gemacht. Das Organisationsteam hat sich über diesen erfreulichen Aufmarsch sehr gefreut. Schon bereits ab 16.30 Uhr sind tropfenweise die ersten hungrigen Teilnehmer am Tatort eingetroffen! Da es schwierig ist über mehrere Stunden eine rechte Glut zu garantieren, sollten wir nächstes Jahr diesen Anlass für alle um 18.00 Uhr beginnen. So können auch die noch erwerbstätigen Kameraden mit uns allen anderen brätlen und essen.

Allen Teilnehmern, welche auch noch einen Blick für die tolle Umgebung hatten, bot sich an diesem Abend ein herrlicher Sonnenuntergang. In einem wie mit dem Lineal gezogenen Lichtstreifen bildeten sich wunderschöne, von der Abendsonne beleuchtete Wolkenformationen. Doch auch der Blick auf den gut belegten und gluschtigen Grill hat sich alleweil gelohnt. Die vielen fröhlichen Gesichter haben betätigt, dass es auch gut war. Der krönende Abschluss bildete dann das reichhaltige Dessertangebot. Herzlichen Dank an all die vielen Spenderinnen und Spender.

Danken möchten wir aber auch allen die uns beim Auf- und Wegräumen geholfen haben.

Unsere nächsten Aktivitäten:

16. September Platzgen mit Nachtessen (ab 16.00 Uhr)

28. Oktober Jubiläums - Familienabend 100 Jahre MR

(ab 18.30 Uhr, Einladung folgt).

Wir freuen uns auf einen möglichst grossen Aufmarsch.

Noch eine Anmerkung in eigener Sache!

Wie ihr alle wisst, habe ich im Sommer 2015 meinen Rücktritt als Präsident der Männerriege bekannt gegeben. Nach einigen Gesprächen und Anfragen ist die Suche nach einem Nachfolger noch immer erfolglos geblieben. Es wäre schön, wenn sich bis zur Hauptversammlung im Januar

2017 doch noch jemand melden würde.

$  Schampi


Ausflug vom Donnerstag, 19. Mai 2016

Tagesausflug nach Lausanne

olympic 1                                                                                                                             Weitere Bilder hier 

- Besuch Olympisches Museum mit geführter Besichtigung

- Mittagessen in Cully

- Fahrt mit dem Lavaux-Express durch die Rebberge mit Besuch eines Weinkellers

So stand es in der Einladung und 17 reifere Herren stiegen um 7.15 h bei der Post in den Dysli Car. Das Wetter war trüb, wie angesagt. Nach einer guten Stunde trafen wir in Lausanne direkt am See ein. Die Scheibenwischer hatten immer wieder etwas zu tun.

Olympische Bewegung weltweit – und das Museum ist bei uns in der Schweiz direkt am Genfersee. Nein, nicht direkt am See – vorerst sind fast unendliche Treppenstufen zu überwinden, was alle mit mehr oder weniger möglichst unterdrücktem Keuchen schafften. Dann waren wir auf dem Olymp – äh vor dem Museum mit weitem Ausblick über den See mitten in die tiefen Regenwolken hinein.

Nach Kaffee und Gipfeli wurden wir durch das Museum geführt und in Berndeutsch informiert über die Olympischen Spiele von der Antike bis heuer nach Rio. Übrigens, olympische Sprachen sind Englisch und Französisch, deshalb stand nirgends etwas auf Deutsch. Das Museum ist sehr modern, aufwändig, vielseitig und informativ gestaltet.

Jetzt ging es weiter nach Cully zum Mittagessen. Auch hier: direkt am See mit gutem Essen und Weisswein.

Nach dem Essen ging es auf grosse Fahrt mit dem Lavaux-Express – eine Art Chilbibähnli – rauf und runter mitten durch die Dezalay-Rebberge bis zur Grenze zum St. Saphorin-Gebiet. Da der Weinkeller-Besuch nicht klappte und der Chilbibähnli-Chauffeur „zufällig“ Wein dabei hatte, war die Rast beim Aussichtspunkt keine trockene Angelegenheit. Allgemein wurde nach intensiver Degustation der Weisswein bevorzugt. Alle staunten über die steilen, terrassierten und sicher arbeitsintensiven Weinhänge hier am Genfersee. Und in dieser Zeit war es schönes Wetter !!!

Anschliessend fuhren wir im Car zurück nach Bümpliz mit einem Boxenstopp in der Gruyère-Raststätte.

Besten Dank für den schönen Tag an die Organisatoren und an den Dysli-Chauffeur.  
$ Paul Burri

 

Eisstockschiessen   Freitag, 26. Februar 2016

Eisstockschiessen 2016 7

Weitere Bilder hier

Am 26. Februar 2016 trafen sich 12 Männerriegeler zum dritten Mal zum Eisstockschiessen in Münchenbuchsee. Anders als im letzten Jahr waren die atmosphärischen Voraussetzungen wesentlich besser und angenehmer. Bei trockenem Wetter, fast noch bei Sonnenschein konnten wir unseren Plauschwettkampf beginnen. Der Eismeister führte uns zu den bestens präparierten und glatten Eisbahnen. Es war an diesem Abend wirklich in jeder Hinsicht glatt. Trotz den an den Schuhen montierten Spikes setzte sich der Eine oder Andere von uns kurz auf das Glatteis, dies meistens nach einem wohlgemerkt, raffinierten Kunstschuss mit dem umgekehrten Melchschemel! Vorsichtig wie wir alle waren, ist dabei aber niemandem etwas passiert. "Glatt" war aber auch die gute Stimmung in unserer Gruppe. Kaum waren alle so richtig eingespielt, wurden uns Glühwein und feine Häppchen am Spielfeldrand serviert. Nach ausgeglichenem Kampf um Ehre und Punkte auf der kalten Unterlage, lockte dann aber die wohlige Wärme des Restaurants. Die aufgestellten Frauen vom "Hirzi" verwöhnten uns dort mit einem Schluck Weisswein, mit Schwarztee und einem ausgezeichneten Fondue à discrétion. Mit Kaffee und einem kleinen Dessert liessen wir dann den gemütlichen und gelungenen Abend ausklingen.

Allgemeiner Tenor: Das machen wir wieder!              

$   Schampi

 

Hauptversammlung 20. Januar 2016

Weil wir heuer "steinalt" (100 Jahre) werden und dadurch ein Jubiläum zu feiern haben, wurde unsere HV auf den Mittwoch verlegt und erst noch eine Stunde früher gestartet als üblich (Ursache siehe am Schluss dieses Berichtes). Also begann der Präsident mit der Begrüssung des Präsidenten des TVB Christian Rosser, es folgten die Ehrenmitglieder der MR Adolf Aebischer, Walter Gysi (auch EM TVB), Hans von Gunten und die Ehrenmitglieder des TVB Peter Flückiger, Martin Grob, Fritz Künzi, Urs Meyer, Hans-Peter Schärer, Roland Scherler, Heinz Steck, Beat Zahnd, Alfred Zbinden und Ernst Zumstein, sowie alle übrigen Anwesenden. Hiermit war die HV 2016 "z'grächtem" lanciert.

Eingefunden hatten sich insgesamt 39 Männerriegeler. Für immer verlassen haben uns im vergangenen Jahr am:

11. April Werner Berger 16. April Peter Hunziker 05. Juli Alfred Weber 08. Juli Albert Wymann 28. Oktober Christian Rohrbach 09. November Erwin Hügli

Für jeden Verstorbenen entzündete der Präsident eine Kerze und die Versammelten erhoben sich zum Gedenken. Es gab aber zum Glück auch Neueintritte nämlich: Beat Nydegger (Seggi) Werner Fuhrer Paul Wäger Hans von Gunten verschob Wohnort bedingt seine Mitgliedschaft in der MR von aktiv zu passiv. Mit diesen Mutationen weist die MR einen Bestand von 73 Mitgliedern auf. Der Jahresbericht des Präsidenten wurde im "Turner" 4/15 publiziert. Die Ereignisse, die nach der Veröffentlichung stattgefunden hatten, wurden mündlich nachgereicht. Auszug aus dem Jahresbericht des Hauptriegenleiters Beat Zahnd: 2015 wurden 45 Turnabende angeboten, am fleissigsten wurde das Angebot benützt von Werner Wüthrich (42x), Kurt Lauper (41x) und Markus Gugger (38x). Anlässe wurden durchgeführt am: 27. Februar Eisstockschiessen auf dem Hirzenfeld mit anschliessendem Fondueplausch (15 Teilnehmer) 08. April Kegelabend im "Süder" mit 18 Kegelbrüdern Rangliste wie folgt: 1. Kurt Wittwer (366 Pt.), 2. Roland Scherler (363 Pt.) 3. Peat Zahnd (362 Pt.) Das weitere Geschehen: 15. April Das Jassturnier der etwas anderen Art im "Süder" mit 13 "Zockern" ergab folgendes Resultat: 1. Adolf Aebischer (418 Pt.), 2. Kurt Brönnimann (416 Pt.), 3. Hans von Gunten (391 Pt.). 14. Mai Turnfahrt nach Kehrsatz mit schäbigen 10 TeilnehmerInnen aus allen Riegen!!! Die Frage stellt sich, ob man sich das weiterhin antun will. 18. Mai Tagesausflug mit 21 Männerriegelern in den Schwarzwald mit Besuch der Badisch/ Württembergischen Staatsbrauerei Rothaus. 05. August Bräteln in der Hornusserhütte zu Matzenried 36 Teilnehmer inkl. Anhang ("Fressen" zieht halt mehr als wandern). 25. September Platzgen in Bethlehem mit anschliessendem Verzehr einer "Bernerpatte" (19 Teilnehmer ) mit dem Oberplatzger Hans Kormann gefolgt von Beat Zahnd und Martin Grob. 07. Oktober Der turnfreie Mittwoch wurde, wie könnte es anders sein, im "Süder beim Essen verbracht (23 "Mitesser"). 28. Dezember Jahresendausmarsch mit 38 Männerriegelern nach Murzelen in den "Sternen" halt schon wieder zum Essen, wobei ehrlicherweise gesagt sein muss, dass 17 Mann den Weg von Wohlen nach Murzelen zu Fuss zurückgelegt haben und eine Handvoll auch den Rückweg auf dieselbe Weise bewältigte. Beat bedankte sich bei all seinen Leitern für deren Arbeit das ganze Jahr über und wünschte allen unfallfreies 2016. Der Leiter der Senioren Fritz Künzi lieferte seinen Bericht mündlich ab, war mit dem Turnstundenbesuch zufrieden, machte sich aber Sorgen um den Mitgliederschwund in der kleinen Halle. Der Turnbetrieb laufe sonst dank dem grossen Einsatz der Leiter reibungslos. Auch er bedankt sich bei ihnen und schliesst sich den guten Wünschen von Beat an. Die Jahresrechnung schloss, entgegen den Prognosen, mit einem kleinen Gewinn ab. Im 2016 werden wir uns wegen dem Jubiläum wahrscheinlich mit einem grösseren Minus abfinden müssen. Wie immer, wird das Tätigkeitsprogramm 2016 im "Turner" und auch auf unserer Webseite zu lesen sein. Unser langjähriger Präsident "erlaubt" sich, per HV 2017 von seinem Amt zurückzutreten. Ein neuer "Leader" wird dringend gesucht. Im laufenden Jahr bleibt der Vorstand weiterhin auf seinen Sesseln sitzen.

Präsident EM Hans-Peter Schärer Hauptriegenleiter EM Beat Zahnd Riegenleiter Sen. EM Fritz Künzi Sekretär EM Alfred Zbinden Kassier Günther Ketterer Beisitzer Hans Kormann

Weiterhin als Webmaster fungiert EM Hans von Gunten.

Der Präsident dankte dem restlichen Vorstand und all den treuen Helfern die sich eingesetzt hatten, um unsere Riege in Schwung zu halten und nun folgte der gemütliche zweite Teil des Abends, von dem am Anfang dieses Berichtes die Rede war. Weil wir eben "steinalt" werden und dies im laufenden Jahr gefeiert werden muss (im Oktober wird auch ein erweiterter Familienaben stattfinden), hat der Vorstand beschlossen, anlässlich der HV den Teilnehmern eine "Kalte Platte" zu offerieren (Getränke aber aus dem eigenen Sack). Nach diesem Genuss und anschliessenden tiefschürfenden Gesprächen, fand die Jubiläumshauptversammlung ein würdiges Ende.

$ Fredi Zbinden

 

2015 Anlässe und Berichte

2014 Anlässe und Berichte 

Protokoll der Gründungsversammlung siehe hier

 

 

 

 

                       

 

Turnverein Bümpliz © 2014