Plausch-Pfingstlager auf dem Schwefelberg - 19. bis 21. Mai 2018

Am Samstag18. Mai hatten wir um 9.00 Uhr Besammlung bei der Turnhalle Schwabgut. Wir waren insgesamt zehn Kinder (Celine, Shirin, Alisa, Sofia, Julia, Shayenne, Melika, Amélie, Tarja und Jasmin) und zwei Erwachsene (Patric und Monique). Mit drei Autos machten wir uns auf den Weg Richtung Gantrischgebiet. Um ca. 10.30 Uhr sind wir bei der Hütte im Schwefelberg eingetroffen.
Gleich wurde die Bettverteilung gemacht, danach der Ämtliplan erstellt und das Mittagessen zubereitet. Nach dem Mittagessen konnten wir Seifen verzieren, Zündholzschachteln bemalen und mit Window-Color Fensterbilder kreieren. Nach dem Abendessen wurde Lotto gespielt, danach gab es noch ein Dessert und schon bald gab es Nachtruhe.
Am nächsten Morgen gab es ca.um 10.00 Uhr Frühstück. Nach dem Abwasch wurde eine kleine Wanderung gemacht, wo wir am frühen Nachmittag Cervelats gebrätelt haben. Dazu gab es Chips, Brot, Äpfel und Farmer. Mit Wetterglück gingen wir zur Hütte zurück. Die restliche Zeit hatten wir frei zur Verfügung und sind noch ein bisschen zu dem Bach gegangen. Am Abend gab es wieder etwas sehr leckeres zum Essen. Danach gab es noch mal eine Runde Lotto. Vor dem zu Bett gehen gab es wiederum noch ein kleines Dessert.
Am Montag gab es um 11.00 Uhr das Frühstück. Danach ging es schon ums Aufräumen. Um 17.00 Uhr machten wir uns auf die Heimreise nach Bümpliz.

Jasmin Godding

Plausch-Pfingstlager auf dem Schwefelberg - 19. bis 21. Mai 2018

Traditionsgemäss trafen wir uns am Pfingstsamstag um 09:00 h vor der Turnhalle um unser Gepäck in die bereit stehenden Autos zu verstauen. Nach der einstündigen Fahrt aus der Stadt heraus in immer abgelegenere Orte, gelangten wir ins Schwefelbergbad und letztlich zu unserer Alphütte.

Oben angekommen und häuslich eingerichtet, machte ich mich hinter das Mittagessen auf dem Holz-Kochherd (Schweinsrahmgeschnetzeltes mit Reis und Rüebli), die Kinder nahmen sogleich das Haus und die saftig grüne Umgebung in Beschlag. Am Nachmittag liess der angekündigte Regen nicht lange auf sich warten. Monique hielt hierfür diverse Bastel-ideen und das erforderliche Material bereit.

Nach dem Abendessen, den beliebten Frühlings-Tagliatelle, zeigte sich wieder die Sonnen. Mit Spiel, Spass und einem Lottomatch ging es der Nacht entgegen, wo wir uns im kühlen Dachgeschoss zur Ruhe legten. Alle? Naja, fast alle….

Am Sonntag konnten wir, begleitet von schon fast heissen Sonnenstrahlen, zu unserer Wanderung Richtung Gurnigel aufbrechen. Schon bald waren wir wieder froh, eine Jacke dabei zu haben, es blieb aber trocken. So vergnügten wir uns beim Feuer und brätelten unsere Cervelats. Bevor der Weg dann durch den Wald zum Gurnigel weiter anstieg, nahmen wir den Weg über die Birelochbrücke zurück zum Schwefelbergbad und von dort zur Alphütte. Dort angekommen begann es kurze Zeit später wieder zu regnen. Aber auch am Sonntag nur zwei bis drei Stunden. Nach dem Abendessen (Riz Casimir), vergnügten wir uns wieder am Bach oder in der Hütte beim Basteln.

Am Montag hiess es dann schon wieder aufräumen und packen. Nachdem das gröbste erledigt war, standen die Spaghetti al Patrizio auf dem Tisch. Anschliessend konnten sich alle nochmals ausgiebig in der freien Natur austoben, bis es dann um 17:00 h wieder zurück nach Bümpliz ging, wo um 18:00 h die Eltern ihre völlig erschöpften Schützlinge in die Arme nehmen konnten.

Auch dieses Mal wird uns das Pfingstlager noch lange in guter Erinnerung bleiben.

Pfingstlager

Patric Schneider

Plausch-Pfingstlager auf dem Schwefelberg - 23. bis 25. Mai 2015

Wir Geräteturnerinnen gingen wie jedes Jahr mit denselben Leitern ins Plausch-Pfingstlager auf den Schwefelberg. Es war wieder einmal ein wunderschönes Lager. Trotz der Kälte war der Bach (Kalte Sense) schon am ersten Tag für nasse Socken verantwortlich. Gegen den Abend wurde gebastelt; wir haben Salatbesteck und „IKEA-Verschlüsse" mit einem Muster bemalt und dann trocknen lassen. Nach dem Abendessen haben wir noch Lotto gespielt.

Basteln

Am zweiten Tag haben wir schön ausgeschlafen und danach das leckere Morgenessen genossen. Wir gingen nach dem Mittagessen zum Bach und schossen Fotos, welche jedes Kind von sich nach Hause nehmen durfte. Wir mussten uns aufwärmen, nachdem wir im Wasser die Bilder gemacht hatten. Zwischendurch gab es immer wieder kleinere Verletzungen, die dann aber rasch wieder heilten. Gegen die Nacht spielten wir nochmals Lotto, was sehr lustig war.

Bach

Am Montag standen wir etwas später auf und dann ging es schon fast ums aufräumen. Wir machten uns Frisuren und schminkten uns noch ein wenig. Leider wurden dann auch schon die Koffern gepackt und wir fuhren los. Es war ein wunderschönes Lager.

Gruppenbild

Steffi Strasser

Turnverein Bümpliz © 2014