Wir suchen Redaktor copy copy copy

Weekend in Rust und Gengenbach: 30. Nomember / 1. Dezember 2019

Eckdaten:
Abfahrt: Samstag, 30. November, um 7 Uhr von Bümpliz mit Dysli-Car und Chauffeur Willy Iseli.
Anzahl: 17 Frauen und 1 Chauffeur.
Ziel: Europa-Park in Rust (Winterzauber) am Samstag und Weihnachtsmarkt in Gengenbach am Sonntag.
Hotel: Rebstock (Nähe Europapark).
Nachtessen: Im Restaurant über die Strasse.
Wetter: Samstag-Morgen: bewölkt und regnerisch,
in Rust jedoch: heiter, trocken, teilweise sogar sonnig!
Laune und Stimmung: bei allen super!
Rückkehr: Sonntag, 1. Dezember, um 18 Uhr in Bümpliz.

Untenstehend nun die Eindrücke der Teilnehmerinnen:

Corinne und Jrène suchen den Nervenkitzel auf der Silverstar-Achterbahn und beruhigen anschliessend die Nerven mit einem Glühwein. Ob bei schönem Wetter zu Fuss durch den Eispavillon, mit der Panoramabahn über den Park, mit dem Floss an wilden Tieren vorbei über den See, den Besuch von mehr oder weniger nervenkitzelnden Bahnen, es „het gfägt“.

Freude herrscht: die Fitness geniesst Ambiente, Glühwein und feines Essen in Rust – ein gelungener Anlass!

Ich durfte ein unbeschwertes, gut organisiertes Wochenende erleben – ohne Stress und ohne böse Worte. Wir haben viel erlebt, viel gelacht und wurden von Willy Iseli gut chauffiert. Auch von Corinne’s Schnaps wurde probiert, damit ja niemand Magenbeschwerden bekam.

Einfach märchenhaft. Besonders die Beleuchtung am Abend und das Highlight des Wasserspiels als Finale… Es wird eine wunderschöne Erinnerung bleiben.

Vom Voletarium war ich hell begeistert: der tolle Flug über Berge, Meer, Städte usw. war sensationell. Den ganzen Tag gab es viel zu erleben. Als es langsam dunkel wurde, erstrahlte der Park in einem Lichtermeer. Zuletzt genossen wir die Show auf der Seebühne.

Glückselig mit vielen schönen Erinnerungen sind wir gut nach Hause gekommen. Dieses Weekend hat wieder einmal die Erkenntnis in Erinnerung gerufen, dass wir eine gute Riege sind, wofür es sich zu kämpfen lohnt. – Es ist nicht selbstverständlich mit so vielen verschiedenen Charakteren ein so tolles, stressfreies Wochenende zu verbringen! Danke, dass ihr Alles so toll mitgemacht habt.

Vielen Dank an die Organisatoren für dieses tolle Wochenende, welches mich die alltäglichen Probleme hat vergessen lassen. Die Märchenwelt hat in mir wieder ein bisschen das Kind aufleben lassen, und mit euch allen hatte ich sehr viel Spass.

Vielen Dank für ein gemütliches und schönes Wochenende. Der Europa-Park war wunderschön und mit viel Liebe zum Detail dekoriert; das hat mir sehr gut gefallen, besonders am Abend. Der Ausflug am Sonntag nach Gengenbach auf den Weihnachtsmarkt war einen Besuch wert. Gerne wieder!

Vor allem die bunt beleuchteten Eiskskulpturen und die Licht-Wassershow haben mich zum Staunen gebracht. Es war aber auch toll, wieder einmal den Nervenkitzel auf der rasanten Achterbahn zu verspüren.

Mir hat die Kinovorführung in 4-D sehr gut gefallen. Danke für das tolle Weekend.

Mich hat die Grösse und die Vielfältigkeit des Parks sehr beeindruckt. Besonders das Lichtermeer am Abend war wunderschön. Auch der Sonntag auf Weihnachtsmarkt war für mich sehr gemütlich. Der Ansturm auf die Schals (auf Empfehlung von Brigitte) war lustig. Plötzlich zeigten alle ihre gekauften Sachen und da zeigte sich, dass einige Turnerinnen den gleichen Geschmack hatten. – Das ganze Wochenende war sehr gemütlich und kameradschaftlich. Es war super.

Europa-Park – Jetzt weiss ich, was diese zwei Wörter bedeuten. Mannigfaltiges Angebot für Grosse und Kleine – Märchenwelten und 4-D Erlebnisse – entführen mich in eine wunderbare neue Welt. Sie lassen mich den Alltag vergessen und mich unbeschwert fühlen. Ich werde dich – lieber Park – nicht so schnell vergessen; und wer weiss, wann der nächste Besuch bevorsteht. Es war ein unvergesslicher, gelungener Ausflug mit euch Turnerinnen.

Zwei sehr schöne Tage durfte ich mit euch erleben. Der Europa-Park in Rust ist wirklich eine Wucht. Ich habe es genossen, im Voletarium durch Schluchten und über die Berge zu fliegen, mit hoher Geschwindigkeit über die Bobbahn zu sausen und im Riesenrad die Aussicht zu bewundern. Im 4-D-Kino ist mir ein Dinosaurier so nah gekommen, dass ich vor Schreck beinahe vom Sessel gefallen bin. Die vorangegangenen Wochentage waren grau, nass und kalt. An diesem Samstag aber erlebten wir puren Sonnenschein – „wenn Engel reisen…“!!! oder war es ein Deal von Brigitte mit Petrus? Das Lichtermeer am Abend – unbeschreiblich, einfach traumhaft. Der Sonntagmorgen hat uns mit Regen empfangen, aber beim Rundgang durch die aufwendig dekorierten Lobbys der 6 Erlebnishotels des Parks hat der Regen sich sehr zurückgehalten. Der anschliessende Besuch auf dem Weihnachtsmarkt in Gengenbach war das „Sahne- häubchen“ vom Sonntag. Und wieder blauer Himmel und ein paar zaghafte Sonnenstrahlen haben uns beim Rundgang durch die Marktstände begleitet.- Erst auf der Heimfahrt musste Willy sich wieder mit dem Regen beim Fahren befassen. Es waren einfach zwei richtig tolle Tage.

Alles ist schon fast gesagt (geschrieben). Ich kann meinerseits nur noch ein herzliches Dankeschön anfügen. – Nach dem Weekend habe ich begriffen, dass ein Verein auch eine soziale Einrichtung ist. Die vielen Diskussionen, die verschiedenen Lebenseinstellungen oder das Anpacken der Situationen sind nebst der unbeschwerten Fröhlichkeit etwas, was man auf den Weg mitnimmt. Ich habe wieder sehr viel gelernt! Merci.

Die zwei Tage in Rust und Umgebung haben mir mega gefallen. Im Voletarium wäre ich am liebsten sitzen geblieben. Das war sehr schön gewesen.
Ein grosses Dankeschön an Corinne, Nelly und Brigitte.

Alle Teilnehmerinnen danken den Organisatorinnen Brigitte, Nelly und Corinne sowie dem souveränen Chauffeur Willy von ganzem Herzen.

Die 17: Brigitte, Carmen, Corinne, Dora, Dori, Doris, Francine, Heidi, Ines, Jrène, Madeleine, Marlis, Monika, Nelly, Sabrina, Susanne und Therese.

Rust2 Rust1 Rust3

Rust4 Rust5

Rust6

 

Fitnesshöck vom 1. November 2019

Zum Monatsstart November trafen wir uns ab 19 Uhr im Kleefeld (Baracke Kleefeld) zum Fitnesshöck. Auch die Plausch-VolleyballerInnen waren mit von der Partie und liessen das Volleyball-Training zu Gunsten der Geselligkeit "sausen". Organisiert wurde der diesjährige Anlass von Corinne, Ines und Monika.

Zum Apéro konnten wir uns mit allerlei Snacks verpflegen und den Abend gutgelaunt in Angriff nehmen. Die Tische wurden liebevoll mit Dekoration versehen, und die Einrichtung in der „Baracke Kleefeld“ ist für einen solchen Anlass ideal ausgerüstet. Bei köstlicher Hamme und mitgebrachten Salaten haben wir die Geselligkeit untereinander gepflegt. Neben vielen Anekdoten aus dem sich dem Ende zuneigenden TV-Jahr, wurde die Gelegenheit zum Gedankenaustausch rege genutzt. Ein weiterer Höhepunkt des Abends war das Geschenke-Spiel: Jeder hat ein kleines Geschenk (extra nur in Zeitungspapier eingepackt) mitgenommen und hat dieses auf einem "Geschenke-Tisch" deponiert. Alle durften ein Geschenk auslesen und auspacken – aber natürlich nicht einfach so behalten: Während mehreren Runden konnten die 6er-WürfelwerferInnen ihr gewähltes (ausgepacktes) gegen ein beliebiges Geschenk der anderen Anwesenden austauschen. Logisch, dass da heftig "getauscht" wurde und ein munteres Hin und Her während der Spielphase herrschte!

Das feine und köstliche Dessertbuffet wurde anschliessend rasch von allen in Beschlag genommen und der Ausklang setzte gleichzeitig damit ein. Schliesslich neigte sich der stimmungsvolle Abend dem Ende entgegen. An dieser Stelle nochmals herzlichen Dank an die Organisation des vollumfänglich gelungenen und kurzweiligen Fitnesshöcks!

Sabrina und Daniel

Kleefeld1

Kleefeld2

Kleefeld3  Kleefeld4

 

Jubiläumsausflug der Fitness vom 29. April 2018

Wir trafen uns auf dem Migros Parkplatz in Bethlehem und begrüssten diverse Gesichter, die wir schon lange nicht mehr gesehen hatten.

Um 9 Uhr fuhren wir mit dem Oldtimer-Car (Cabriolet-Version) mit Dysli „Pole“ Richtung Langnau ins schöne Emmental. Es war ein „Gschnäder“ bei so vielen Frauen, wo alle etwas zu erzählen hatten. Nun wurde gerätselt, wo die Fahrt wohl hin ginge…

Dann sahen wir den Wegweiser „Weier im Emmental“, wo es zum schönen „Schweikhof“ zum Brunchen bei Vreni ging. Das Wetter war so schön und warm, dass für uns die Tische draussen gedeckt waren. Nun konnten wir unsere Bäuche mit Rösti mit Speck, gekochten Eiern, Brot, Züpfe, Butter, Honig, diversen selbstgemachten Konfitüren sowie mit Käse- und Fleisch-platten füllen. Auch das gemütliche Beisammensein kam nicht zu kurz.
Nach dem Geniessen von Vreni‘s selbstkreiertem Apéro, dem sogenannten „Hoschtet-Sprutz“, ging unsere Fahrt um 13:20 Uhr weiter Richtung Zäziwil; auf den Appenberg.

In der Schützenstube des Restaurants Appenberg genossen wir ein Zvieri, in Form von Birnen- oder Aprikosenkuchen mit viel „Nidle“.
Auch wurde uns ein zusammengeschnittener Film von den Brunch-Auftritten der Fitness der Jahre 2006-2012 gezeigt. Viele Erinnerungen wurden dabei wieder wach!

Um 16 Uhr bestiegen wir wiederum den Oldtimer, um die Heimfahrt anzutreten. „Pole“ fuhr uns sicher nach Bethlehem zurück, wo wir gegen 17 Uhr allen „Adieu“ sagen mussten. Zum Schluss erhielten alle Teilnehmenden ein kleines Andenken.

Es war ein gelungener Ausflug bei sehr schönem Wetter gewesen. Dieser Tag wird uns allen noch lange in Erinnerung bleiben.

Doris Kramer

Jubiläums-Ausflug

 

Turnverein Bümpliz © 2014